Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

"Big Bang Theory"-Stars pokern um Gehaltserhöhung

Neuer Dreijahres-Vertrag für Parsons, Galecki und Cuoco

Der Cast der bereits vielfach ausgezeichneten Sitcom "The Big Bang Theory" fordert eine Gehaltserhöhung, die es in sich hat: Die Stars der CBS-Show wollen die Verträge für eine geplante achte Staffel nur unterschreiben, wenn die Studiobosse ihnen Gagen in Höhe von einer Million Dollar (umgerechnet circa 740.000 Euro) pro Folge versprechen. Jim Parsons (Sheldon), Johnny Galecki (Leonard), Kaley Cuoco (Penny), Simon Helberg (Howard) und Kunal Nayyar (Raj) verhandeln derzeit mit Warner Brothers TV und könnten laut Deadline schon bald eine vergleichbare Gage wie die Stars der Sitcom "Friends" kassieren, die 2004 zu Ende ging. Parsons, Galecki und Cuoco sollen Gerüchten zufolge derzeit 325.000 Dollar (240.000 Euro) pro Folge erhalten. Sollten sie ihre Forderungen nach einer saftigen Gehaltserhöhung durchsetzen können, würden sie mit einem Schlag zu den bestbezahlten Schauspielen im US-Fernsehen aufsteigen und damit selbst Ashton Kutcher und Jon Cryer aus "Two And A Half Men" übertrumpfen. Die Produktionsphase zur achten Staffel sollte eigentlich Ende des Monats starten. Da die Vertragsverhandlungen noch nicht abgeschlossen sind, könnten sich die Dreharbeiten allerdings verzögern, heißt es. Der Sender CBS bestätigte kürzlich, dass insgesamt drei neue Staffeln geplant sind, was bedeuten würde, dass Fans bis 2017 mit neuen Folgen rechnen können.


UPDATE: Produktionsstart wegen Gehaltsverhandlungen verschoben

Die Produktionsphase zur achten Staffel von 'The Big Bang Theory' konnte diese Woche laut einem Bericht der Nachrichtenagentur 'Reuters' nicht wie geplant starten, weil die Hauptdarsteller der beliebten US-Sitcom immer noch über ihr Gehalt verhandeln. Ursprünglich sollten Jim Parsons (Sheldon), Johnny Galecki (Leonard), Kaley Cuoco (Penny), Junal Nayyar (Raj) und Simon Helberg (Howard) am Mittwoch (30. Juli) zurück am Set erwartet werden, jedoch seien die Verhandlungen mit 'Warner Bros. Television (WBTV)' noch nicht abgeschlossen. 'The Big Bang Theory' ist mit derzeit 23.1 Millionen Zuschauern die beliebteste TV-Show in den USA, weshalb es niemanden überraschte, als im Frühjahr drei weitere Staffeln der Sitcom angekündigt wurden. In einem offiziellen Statement bestätigte ein Sprecher von 'Warner Bros. Television' nun jedoch: "Aufgrund der laufenden Vertragsverhandlungen, kann die Produktion nicht wie geplant beginnen und muss verschoben werden." Geplant war offenbar eine Lesung, bei der die Hauptdarsteller zusammen die Skripte der neuen Folgen durchgehen. (31.07.2014)


UPDATE: Neuer Dreijahres-Vertrag für Parsons, Galecki und Cuoco

Die 'The Big Bang Theory'-Stars Jim Parsons, Johnny Galecki und Kaley Cuoco haben einen neuen Dreijahres-Vertrag mit 'Warner Bros. Television' unterschrieben. Somit geht die beliebte TV-Serie des amerikanischen TV-Senders 'CBS' doch noch in die nächste Runde. Die Co-Stars Simon Helberg und Kunal Nayyar stecken grade noch in Gehaltsverhandlungen mit dem Produktionsstudio, jedoch wird erwartet, dass man sich noch diese Woche einigen kann. Die Produktion für die nächsten drei Staffeln sollte eigentlich vergangene Woche beginnen, doch die fünf Hauptdarsteller weigerten sich - ohne neu verhandelte Verträge - zurück ans Set zu kommen. Das Schauspiel-Team forderte eine saftige Gehaltserhöhung. Zuvor verdiente jeder der Schauspieler 325.000 US-Dollar pro Episode. Nach dem großen Erfolg der Serie ist das in den Augen der Darsteller nun zu wenig. Sie forderten eine Erhöhung auf rund eine Millionen US-Dollar Bezahlung pro Folge. Mit diesem Rekordbetrag schlagen sich die Stars der beliebten Sendung auf eine Ebene mit den Schauspielern der Kult-Serie 'Friends', die zu ihrer Zeit dieselbe Summe einforderten. Nachdem die Unstimmigkeiten beseitigt wurden, soll am Mittwoch [6.August] endlich mit der Produktion der achten Staffel begonnen werden. Mit mehr als 20 Millionen Zuschauern pro Woche ist 'The Big Bang Theory' die erfolgreichste Comedy-Serie in den USA.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.