Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Taylor Schilling mit Laura Prepon
Taylor Schilling mit Laura Prepon
© BANG Showbiz

Young Hollywood Awards: "Orange Is The New Black" räumt ab

Knastserie setzt sich durch

"Orange Is The New Black" ist der große Gewinner der 2014 Young Hollywood Awards.
Bei der Verleihung, die am Montagabend (28. Juli) auf dem US-Sender 'The CW' ausgestrahlt wurde, ging die Comedy-Serie als großer Gewinner hervor. Die Eigenproduktion von Netflix um die New Yorkerin Piper Chapman (gespielt von Taylor Schilling), die zu einer 15-monatigen Haftstrafe in einem Frauenknast verurteilt wird, wurde mit gleich drei Awards ausgezeichnet. Danielle Brooks erhielt in ihrer Rolle als Tasha Jefferson den Preis für die Beste Newcomerin, während die Show selbst das Prädikat 'Zum Dauergucken geeignet' erhielt.
Als weitere Gewinner wurden während der Zeremonie im Wiltern Theatre in Los Angeles die 'The Vampire Diaries'-Stars Nina Dobrev, Ian Somerhalder und Paul Wesley ausgezeichnet, außerdem Ed Sheeran ('Sing') als 'Heißester Musik Act', Sam Smith ('Stay With Me') als 'Bester Musik Newcomer' und Kellan Lutz als 'Bester Superheld' in seiner Rolle als Herkules. Moderiert wurde die Veranstaltung von 'Fashion Police'-Moderation Kelly Osbourne.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.