Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Zac Efron nahm Kokain für sein Selbstbewusstsein

"Es hilft, mit sozialen Situationen umzugehen"

Zac Efron drehte total am Rad, bevor er sich einer Entziehungskur unterzog. Der Star ließ sich bereits zwei Mal wegen seiner Kokainsucht behandeln und verriet jetzt, dass er erst realisierte, wie schlimm die Lage war, als er die Droge fast täglich konsumierte. In der amerikanischen Reality-TV Sendung 'Running Wild with Bear Grylls' erzählte der 26-Jährige außerdem, dass ihm der ganze Ruhm als Teenager zu Kopf gestiegen sei. "Es ging alles so schnell; das ist schockierend... Die Arbeit war niemals die Herausforderung, es war irgendwie das, was zwischen der Arbeit lag, die sozialen Aspekte außerhalb", sagt der 26-Jährige. "Man verbringt viel Zeit Zuhause und flippt aus, man weiß, dass man bald etwas braucht, das einem hilft, mit sozialen Situationen umzugehen. Ich erreichte den Punkt, wo mich die Arbeit immer weniger interessierte und ich immer mehr auf das Wochenende wartete, um loszulassen und Spaß zu haben." Efron hofft, sein Leben ändern zu können: Es entspannter zu führen mit weniger Partys und vor allem keinen Rückfall zu erleiden. Auch sein Selbstbewusstsein will er ohne Hilfsmittel aufrecht erhalten. Er erklärt: "Ich möchte einfach nie wieder irgendetwas nehmen müssen, damit ich mich mit meinem Aussehen gut fühle. Ich möchte mich in meiner eigenen Haut wohlfühlen und das ist eine Menge Arbeit."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.