Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Details zu "Guardians of the Galaxy 2"

James Gunn hat das Sequel fertig geschrieben

13.08.2014: James Gunn arbeitet schon am Nachfolger
James Gunn
kann es nicht abwarten und arbeitet schon am Nachfolger von "Guardians of the Galaxy". Obwohl der erste Teil der Comicbuchverfilmung in Deutschland noch gar nicht im Kino ist, legt Regisseur Gunn schon einmal Hand an den zweiten Teil. Kein Wunder, denn in anderen Ländern feiert der Film bereits riesige Erfolge. Fans und Kritiker sind begeistert. Jetzt plauderte Gunn im Interview mit dem Branchenportal "Empire" erste Details über den Nachfolger-Streifen aus. Eine der großen Fragen, die der erste Film offen lässt, ist die nach dem Vater der Hauptfigur Peter Quill alias Star Lord. Im Kopf des 44-Jährigen ist sie bereits beantwortet und es sei von Anfang an Teil des Plans gewesen, diese auch für die Fans aufzulösen. Außerdem war es dem Team wichtig Yondu, Quills Stiefvater, sinnvoll im Film zu platzieren. Auf die Frage nach dem tatsächlichen Vater gibt sich Gunn allerdings noch geheimnisvoll: "Es ist definitiv nicht die gleiche Figur wie in den Comics, so viel kann ich sagen." In der Vorlage wird J'son, der Eroberer von Sparta, als Quills Vater vorgestellt. Das zweite Mysterium betrifft Thanos und dessen Auftritt im Sequel. "Er wird zu sehen sein, wenn er unsere Geschichte voran bringt", sagt Gunn. Stattdessen wird es eine Reihe neuer Bösewichte geben...


02.09.2014: Captain Marvel aus Fortsetzung gestrichen
Captain Marvel wird nicht in der "Guardians of the Galaxy"-Fortsetzung auftauchen. Regisseur James Gunn hat jetzt bekannt gegeben, dass Carol Danvers, auch bekannt als Ms Marvel, nicht in dem Sequel dabei sein wird. Gegenüber dem Filmmagazin "Collider" erklärt Gunn, das er den neuen Film, abgesehen von Chris Pratts Charakter Peter Quill, frei von Erdenbewohnern halten will. Die Bekanntmachung, dass eine weibliche Heldin gestrichen wird, folgt auf die harsche Kritik der "Marvel"-Fans, die kürzlich forderten, dass die Superheldinnen eine größere Rolle in den Filmen spielen sollten. Auch Schauspielerin Jessica Chastain fragte sich kürzlich, wo denn eigentlich der angekündigte Superhelden-Streifen mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle bleibe. Sie sagte gegenüber "The Wrap": "Ich verstehe einfach nicht, warum sie so lange dafür brauchen. Die Frau zeigt eindeutig, dass die Leute sie in Filmen sehen wollen."

(09.12.2014) Update
James Gunn hat das "Guardians of the Galaxy"-Sequel fertig geschrieben. Der Regisseur hat die Neuigkeit selbst bekannt gegeben und sagt, er sei "sehr aufgeregt und erfreut" darüber, dass er bereits die Nachfolge-Story zu dem 2014 erschienen Sci-Fi-Abenteuer kreiert hat. "Nun ja, ich war sehr inspiriert. Die komplette Story ist geschrieben. Ich freue mich sehr darüber… Ich habe das Gefühl, sie ist sehr stark. Das verlagert sich zwar immer wieder, aber ich finde schon, sie ist sehr stark. Ich bin sehr aufgeregt deshalb", berichtete der 44-Jährige gegenüber "Comic Book Resources". Der Autor erzählte weiter, dass das Sequel sich sehr vom Original-Film unterscheiden wird – er befand dies für nötig für die Entwicklung der Charaktere, zu denen auch Peter Quill, gespielt von Chris Pratt, und Gamora, dargestellt von Zoe Saldana, gehören. "Es geht wirklich nur darum, sich auf eine elegante Art und Weise vorwärts zu bewegen… Und vorwärts zu gehen bedeutet, du verstehst diese Charaktere auf eine neue Weise, du entwickelst eine neue Story über ihre Leben, darüber wer sie sind und wohin ihr Weg führt. Und wenn du das tust, wenn du nach vorne gehst, dann kannst du nicht einfach wiederholen, was du zuvor getan hast. Dann geht es rückwärts…", so Gunn weiter. Im Sequel wird Peter Quill in eine Kopfgeldjagd verwickelt, nachdem er einen mysteriösen Himmelskörper gestohlen hat, der von einem starken Bösewicht namens Ronan zurückgefordert wird. Der Film ist für den 27. April 2017 angekündigt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.