Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Pierce Brosnan
Pierce Brosnan
© BANG Showbiz

Pierce Brosnan: Beinahe Batman statt Bond

Er kann Batman nicht ernst nehmen

Brosnan lehnte Tim Burtons Angebot für die Rolle des Superhelden Batman ab, weil er den Charakter eigenen Angaben nach nicht ernst nehmen konnte. Der 61-Jährige, der den legendären britischen Spion James Bond in insgesamt vier Filmen verkörperte, veranstaltete kürzlich für seine Fans eine "Ask Me Anything"-Session auf der Internetplattform "Reddit", bei der er auf jede Frage eine ehrliche Antwort gab. Ein User schrieb: "Sie waren ein großartiger Bond, aber ich dachte immer, dass sie ein toller Batman sein würden. Wurden sie jemals für diese Rolle angesprochen?" Daraufhin antwortete der irische Schauspieler: "Ja, das wurde ich. Ich habe Tim Burton für diese Rolle getroffen. Aber ich konnte sie einfach nicht ernst nehmen, jeder Mann, der seine Unterhose über seiner Hose trägt, kann einfach nicht ernst genommen werden." Burton übernahm die Produktion bei den sehr eigen interpretierten Comicverfilmungen "Batmans Rückkehr" (1992) und "Batman Forever" (1995). Auch wenn Brosnan das Angebot ablehnte, beteuert er, ein großer Fan des "DC"-Helden zu sein. "Versteh mich nicht falsch, denn ich liebe Batman und ich bin mit Batman aufgewachsen. Als Kind in Irland haben wir unsere Regenmäntel genommen und sie uns um den Hals gebunden und sind durch den Fahrradschuppen geschwungen", verrät der Hollywood-Star. Brosnan wird schon bald wieder auf die große Leinwand zurückkehren: Sein neuster Film "The November Man" kommt am 27. August in die deutschen Kinos.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.