Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Blade Runner
Blade Runner
© Warner Bros.

"Blade Runner 2" - Castingnotizen

Denis Villeneuve als Regisseur im Gespräch

(27.08.2014) Skript zu "Blade Runner 2" fertig
Ridley Scott hat bekanntgegeben, dass das Skript zu seinem Sequel "Blade Runner 2" endlich fertiggestellt ist. Der Filmemacher verriet auch, dass Harrison Ford wieder die Hauptrolle übernehmen wird. Im ersten Teil des Science-Fiction-Streifens aus dem Jahre 1982 stand Ford bereits in der Rolle des Polizisten Deckard vor der Kamera und musste sich mit futuristischen Androiden herumschlagen.
"Blader Runner 2 ist geschrieben und er ist verdammt gut. Natürlich beinhaltet er Harrison Ford.", erklärte der Produzent in einem Interview mit "Entertainment Weekly". Laut "Den of Geek" bestätigte Scott nun, dass Ford trotz seiner Verletzung am Set von "Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht" am Dreh zum dem lang ersehnten Blockbuster wieder teilnehmen kann. Noch unklar ist, ob der mittlerweile 72-Jährige erneut die Rolle des Deckards übernehmen wird. Scott deutete bereits an, dass es sich bei dem Charakter möglicherweise um einen sogenannten Replikanten handeln könnte und er deswegen nicht natürlich altern würde. Sollte dies der Fall sein, ist es relativ unwahrscheinlich, dass der "Indiana Jones"-Star eine gealterte Version seiner ursprünglichen Rolle verkörpern wird.
Scott schrieb das Skript zusammen mit Hampton Green Lantern (3D)"-Autor Michael Green. Genaue Informationen zur Handlung und zum Drehtermin sind zur Zeit noch nicht bekannt.


(26.11.2014) Ridley Scott: Keine Regie bei "Blade Runner 2"
Ridley Scott
wird nun doch nicht Regie bei "Blade Runner 2" führen. Während der Werbetour für sein am 12. Dezember in den USA Premiere feierndes Epos "Gods and Kings" (Deutschland-Start: 25. Dezember) verriet der 76-Jährige, dass er im kommenden Jahr die Fortsetzung zu seinem Science-Fiction-Klassiker von 1982 produzieren, ihn aber nicht inszenieren werde.
Scott erzählte ebenfalls, dass Harrison Ford als Rick Deckard zwar mitwirken, aber erst im Schlussdrittel auftauchen werde: "Harrison ist sehr gut im Film vertreten, aber er kommt erst im dritten Akt so richtig zum Zuge. Das macht Sinn, wenn man sieht, wie sich dieser Film zum ersten verhält."
Dann dürfte ja wohl auch endlich die Frage geklärt werden, ob Deckard, der Replikantenjäger, selbst ein Replikant war oder ist. Der Eine (Scott) sagte bisher so ("ja"), der Andere (Ford) bisher so ("nein").


(27.02.2015) Update
Derzeit ist Denis Villeneuve als Regisseur im Gespräch, der mit "Prisoners" und "Enemy" in der jüngeren Vergangenheit zwei Thriller inszeniert hat, die vor allem von den Kritikern äußerst positiv aufgenommen wurden. Das Sequel zu dem berühmten Science-Fiction-Film, das von Hampton Fancher und Michael Green geschrieben wurde, soll einige Jahrzehnte nach der Zeit im Original spielen. Ford äußerte sich gegenüber Variety erst kürzlich, dass das neue Drehbuch, das beste sei, das er je gelesen habe. Seine Rolle des Rick Deckard, der im Los Angeles des Jahres 2019 für Gerechtigkeit kämpfen muss, wird der Darsteller für den zweiten Teil wiederholen. Details, was die Handlung der geplanten Fortsetzung angeht, sind bislang allerdings noch unbekannt. Die Produzenten äußerten sich positiv über die Besetzung von Ford und Villeneuve: "Wir sind geehrt, dass Harrison uns auf dieser Reise mit Denis Villeneuve begleiten wird. Villeneuve ist ein einzigartiges Talent, wie wir an 'Prisoners' gemerkt haben. Hampton und Michael haben zusammen mit Ridley Scott ein fähiges Sequel in Arbeit, das dem Original treu bliebt, dem Original, das einer der meist gefeierten Filme aller Zeiten ist. Wir könnten über dieses großartige kreative Team nicht glücklicher sein."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.