Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Pharrell Williams
Pharrell Williams
© Bang Showbiz (iTunes Festival 2014)

Pharrell Williams wickelt London um den Finger

iTunes Festival 2014

Pharrell Williams hat mit seinem Auftritt beim "iTunes Festival 2014" am Mittwochabend (10. September) wieder einmal bewiesen, dass er Menschen auf der ganzen Welt glücklich machen kann. Der 41-jährige Musikproduzent und Sänger, der in diesem Jahr mit "Happy" einen weltweiten Nummer-1-Hit landete, startete seine Live-Show im Londoner Roundhouse mit aufflackernden Scheinwerfern und einem pulsierenden Beat, bevor er selbst - begleitet von zwei Backup-Sängerinnen und sechs Tänzerinnen in Hotpants und bunten Crop-Tops - die Bühne stürmte und den Hit "Loose Yourself To Dance" (Daft Punk ft. Pharrell Williams) anstimmte. Es folgten "Frontin", "Marilyn Monroe" und ein Medley aus "Hot In Here" (Nelly), "I'm A Hustler Baby" (Jay Z) und "Jump" (Kris Kross). Anschließend stellte Pharrell Williams seine Tänzerinnen einzeln dem Publikum vor, wozu unter anderem "Sing", sein gemeinsamer Song mit Ed Sheeran ertönte.
Als Überraschung holte der Star-Produzent seinen Bandkollegen Shay Haley von N.E.R.D. auf die Bühne. Die beiden performten einige ihrer alten Tracks, bevor es mit "Drop It Like It's Hot" (Snoop Dogg ft. Pharrell Williams), "Hollaback Girl" (Gwen Stefani ft. Pharrell Wiliams) und "Blurred Lines" (Robin Thicke ft. Pharrell Williams) schon wieder weiterging in der gut einstündigen Live-Show. Höhepunkt des Abends waren mit Abstand die Performances von "Get Lucky" (Daft Punk ft. Pharrell Williams) und Williams eigener Nummer-1-Hit "Happy", bei dem das komplette Roundhouse von den Sitzen aufsprang und gemeinsam feierte. Selbst Pharrell gab sein Mikrofon am Ende des Songs an einen Bühnenmitarbeiter ab und tanzte im Konfetti-Regen mit seinen Tänzerinnen noch minutenlang auf der Bühne, bevor das Licht ausging.
Bereits ab nächster Woche steht der sympathische US-Amerikaner in Deutschland auf der Bühne: Am 16. September performt Pharrell Williams in Berlin, am 26. September in Frankfurt am Main, am 27. September in Düsseldorf und am 28. September in Stuttgart.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.