Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Eddie Redmayne
Eddie Redmayne
© BANG Showbiz

Eddie Redmayne will sich nicht selbst spielen

Kein Fan von Rollen die ihn an sich selbst erinnern

Eddie Redmayne fällt es schwer, Rollen zu spielen, die ihn an seine eigene Person erinnern. Der 32-jährige Star, der schon in Filmen wie "Les Misérables" und "My Week with Marilyn" zu sehen war, will sich mit seinen Figuren am liebsten nicht identifizieren. Er verrät: "Es sind oft die Rollen, die mir näher liegen sollten, mit denen ich weniger Erfolg oder mehr Schwierigkeiten habe. Ich muss dann kein hohes Hindernis überwinden."
Der britische Schauspieler tat sich insbesondere beim Dreh für das Biopic "My Week with Marilyn" schwer. Gegenüber der Zeitung "Daily Mail" fügt er hinzu: "Ich weiß nicht, wie erfolgreich [der Film] war, aber er war für mich eine große Herausforderung, obwohl [die Rolle] mir theoretisch sehr ähnelte: jemand der Eton [britische Privatschule] besuchte und in der Filmindustrie beschäftigt ist."

Redmayne wird ab dem 25. Dezember mit "Die Entdeckung der Unendlichkeit" in die Kinos zurückkehren, in dem er den legendären britischen Physiker Stephen Hawking verkörpert.

Hier der aktuelle Trailer zum Film "Die Entdeckung der Unendlichkeit":



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.