Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Antonio Banderas
Antonio Banderas
© Bang Showbiz

Antonio Banderas: Keine Hollywood-Filme mehr

Actionstar kehrt zurück in spanische Heimat

Nach dem Scheitern seiner langjährigen Ehe mit Melanie Griffith hat Schauspieler Antonio Banderas nach eigener Aussage Hollywood den Rücken gekehrt und lebt nun wieder in seinem Heimatland Spanien. Jahrelang hatte der 54-Jährige als Darsteller in US-Produktionen wie "Die Maske des Zorro", "Desperados" und zuletzt "##f-2995346###" seine Brötchen verdient, doch jetzt glaubt er, dass ihm in Spanien facettenreichere Rollen winken.
Auf einer Pressekonferenz auf dem Filmfestival in San Sebastian, wo er seinen neuen Film "Autómata"vorstellte, bei dem er Produktion und Hauptrolle übernahm, erklärte er: "Hollywood existiert nicht mehr wirklich, es ist nur noch eine Marke." Im Interview mit "The Hollywood Reporter" fügte Banderas hinzu: "Ich werde mit dieser Marke wohl mein ganzes Leben lang in Verbindung gebracht werden. Aber ich will an mehr Produktionen in meinem Heimatland beteiligt sein. Hier erkenne ich das Talent und ich glaube an meine Landsleute." In den USA wäre Banderas aufgrund seiner Herkunft in eine Schublade gesteckt worden. "Es stimmt, ich war wegen meines Akzents oder Volkszugehörigkeit immer eingeschränkt. Ich bekomme immer ähnliche Rollen. Ich habe in Hollywood 23 Jahre lang mit einem gewissen Handicap gearbeitet".


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.