Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

"Star Wars 7"-Dreharbeiten sind "chaotisch"

Chris Isaac plaudert über den SciFi-Dreh

Oscar Isaac hat verraten, dass es bei den Dreharbeiten zu "Star Wars: Episode VII" "locker und chaotisch" zugeht. Dem 37-jährigen Schauspieler zufolge, der im siebten Teil der Weltraum-Saga eine der stark umkämpften Rollen ergattern konnte, ist Regisseur J.J. Abrams für die erstaunliche Atmosphäre am Set verantwortlich. "Entertainment Weekly" gewährte er einen Einblick in die derzeit in London stattfindenden Dreharbeiten: "J.J. setzt diesen Ton. Es entsteht viel Enthusiasmus und es wird mit viel Herz gemacht. Es gibt nichts Zynisches an der Art, wie wir es machen. Sogar in der Art, wie er es dreht - er dreht auf Film und baut echte Kulissen, somit siehst du hunderte Stormtrooper oder anderes, und hunderte von Statisten und all die Schiffe. Du siehst es wirklich. Jeder kann mit dieser Welt interagieren."
Im neuesten "Star Wars"-Film werden viele altbekannte Gesichter wieder in ihren gewohnten Rollen auftauchen - darunter Harrison Ford als Han Solo, Carrie Fisher als Prinzessin Leia und Mark Hamill als Luke Skywalker. Die Arbeit mit ihnen macht Issac besondere Freude. "Sie sind so lustige Leute. Carrie ist urkomisch und liefert so coole Arbeit ab. Harrison ist zurück. Er hatte für ein Weilchen eine Auszeit genommen, aber er ist zu 150 Prozent zurück. Es ist ziemlich erstaunlich, ihn wieder auf den Beinen zu sehen. Er sieht unglaublich aus. Alle verstehen sich wirklich gut", so der "Inside Llewyn Davis"-Star weiter.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.