Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Elyas M'Barek
Elyas M'Barek
© BANG Showbiz

Elyas M’Barek: Der neue Matthias Schweighöfer?

"Jeder hat ja eine sehr individuelle Karriere"

Elyas M'Barek findet es albern, mit Matthias Schweighöfer verglichen zu werden. Der Frauenschwarm ist gerade auf großer Promo-Tour für seinen Hacker-Film "Who Am I - Kein System ist sicher" und schwimmt spätestens seit der Komödie "Fack ju Göhte" auf der absoluten Erfolgswelle. Vor kurzem hat der Filmstar deshalb aufgehört, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, weil er nur noch von Fans belagert werden würde. Außerdem habe er sich auf dem Oktoberfest immer dreimal überlegt, ob er sich zur Toilette wage. "Da kam ich keine zwei Meter, ohne ein Foto machen zu müssen", berichtet M'Barek im Interview mit der dpa. Auf die Frage, ob er sich darüber freue, dass er durch seinen wachsenden Erfolg auch immer öfter mit Matthias Schweighöfer verglichen werde, antwortete der 32-Jährige: "Ich freue mich natürlich, mit so tollen Kollegen in eine Reihe gestellt zu werden, ich weiß nur selber nicht, ob das nicht manchmal ein bisschen albern ist. Jeder hat ja eine sehr individuelle Karriere." In seiner Karriere hatte der Schauspieler bislang immer den richtigen Riecher für seine Rollen gehabt. Diese wählt er nach den Drehbüchern aus. Er müsse sich beim Lesen vorstellen können, den Film selber im Kino sehen zu wollen, erklärte M'Barek.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.