Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Al Pacino: Christopher Nolan ist beleidigt

Funkstille wegen abgelehntem Rollenangebot?

Al Pacino hat behauptet, dass Christopher Nolan "beleidigt" sei. Der 74-jährige Schauspieler ist seit über zehn Jahren in keinem der Filme des Regisseurs zu sehen, weil er einst ein Rollenangebot Nolans ablehnte - der würde der Hollywood-Legende das noch immer übel nehmen. Der britischen Zeitung "Daily Telegraph" erklärte Pacino: "Er hat mir schon eine ganze Weile keinen Film angeboten, wissen Sie warum? Er hatte mich gefragt, in einem seiner Filme mitzuspielen, und ich habe abgelehnt. Ich glaube, ich habe ihn damit ein bisschen verärgert, aber ich kann auch ganz schön überheblich sein."


2002 in dem Thriller "Insomnia - Schlaflos" übernahm Pacino zuletzt eine Rolle in einem Nolan-Film. Seitdem herrscht zwischen den beiden anscheinend Funkstille. In welchem Streifen der "Scarface"-Star nicht mitspielen wollte, hat er aber nicht verraten. Im Gegensatz dazu hat Michael Caine den Filmemacher seinen "Glücksbringer" genannt - gemeinsam arbeiteten sie an inzwischen sechs Filmen, darunter "Inception", die "Dark Knight"-Trilogie und dem bald erscheinenden Science-Fiction-Blockbuster "Interstellar". Gegenüber "BANG Showbiz" schwärmte der britische Schauspieler weiter: "Ich halte Nolan für den besten britischen Regisseur seit David Lynne."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.