Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
R2D2 und C3Po
R2D2 und C3Po
© BANG Showbiz

Star Wars: Auch Teil acht wird in England gedreht

US-Kinostart für 2017 geplant

"Star Wars: Episode VIII" wird in den "Pinewood Studios" in Großbritannien gefilmt. Die Neuigkeiten kommen nur eine Woche, nachdem die Dreharbeiten zum siebten Teil der Weltraum-Saga im selben Studio in der Grafschaft Buckinghamshire in Südost-England beendet wurden. Dies wurde von Ivan Dunleavy, dem Vorsitzenden der "Pinewood Studios", bestätigt. Er erklärte auf einer Pressekonferenz: "Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass der neue 'Star Wars'-Film bereits abgedreht ist."
Alle der bisherigen "Star Wars"-Filme wurden zumindest teilweise in Großbritannien produziert, auch "Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht". Im Oktober wurde außerdem bestätigt, dass der britische Schauspieler Warwick Davis im siebten Teil der Reihe mitspielen wird. Der 44-Jährige verkörperte schon die Figur des bärenartigen Wesens "Wicket", einem sogenannten Ewok, in dem 1983 erschienen "Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter". Doch er wird nicht das einzige aus früheren Filmen bekannte Gesicht im neuesten "Star Wars"-Werk sein. Auch Harrison Ford, Mark Hamill und Carrie Fisher werden für das 2015 anlaufende Science-Fiction-Abenteuer erneut vor der Kamera stehen. Neu hinzustoßen werden die Schauspieler John Boyega, Daisy Ridley und Oscar Isaac. Der siebte Teil des Weltraumabenteuers, "Star Wars: The Force Awakens", wird am 17. Dezember 2015 anlaufen. Für die darauf folgende achte Fortsetzung müssen sich Fans noch etwas länger gedulden. In den USA soll "Star Wars 8" 2017 veröffentlicht werden, ein deutscher Starttermin ist noch nicht bekannt.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.