Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Interstellar - Christopher Nolan am Set
Interstellar - Christopher Nolan am Set
© Warner Bros.

Christopher Nolan: Niemals Komödien

"Man kann nichts hinter der Kunst des Films versteckt halten"

Christopher Nolan wird niemals eine Komödie drehen. Der Regisseur und Produzent eröffnete, dass er nicht für das Comedy-Genre geeignet sei. Dies begründete er damit, dass es kompliziert sei, Menschen zum Lachen bringen. Im Gespräch mit der Zeitung "USA Today" erzählte er: "Man verlässt sich auf das Einvernehmen der Zuschauer-Reaktionen. Du führst eine Komödie vor, und wenn die Leute nicht lachen, musst du herausfinden, wie du sie zum Lachen bringst. Man kann nichts hinter der Kunst des Films versteckt halten."
Der 44-Jährige war an den erfolgreichsten Filmen des letzten Jahrzehnts beteiligt, darunter die "Dark Knight"-Trilogie und "Inception". Momentan ist sein Science-Fiction-Blockbuster "Interstellar" mit Matthew McConaughey, Anne Hathaway, Jessica Chastain und Michael Caine in den Kinos. Erst kürzlich gab Nolan bekannt, dass er schon immer mal einen "James Bond"-Streifen drehen wollte. So eröffnete er, schon öfter mit den Produzenten der legendären Filmreihe gesprochen zu haben. Bis jetzt habe sich allerdings noch nichts ergeben. "Sie leisten tolle Arbeit - sie brauchen mich gerade nicht und [Regisseur] Sam [Mendes] ist ein außergewöhnliches Talent. Ich werde der absolut Erste in der Schlange zum neuen Bond-Film sein, wie ich es schon bei allen Vorgängern war," so der Regisseur.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.