Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Mike Nichols
Mike Nichols
© BANG Showbiz

Mike Nichols ist tot

Regisseur verstarb am Mittwoch im Alter von 83 Jahren

Mike Nichols ist am Mittwoch (19. November) im Alter von 83 Jahren gestorben. Der Regisseur, der 1967 für seinen berühmtesten Film "Die Reifeprüfung" einen Oscar erhielt, starb an einem Herzstillstand, wie der US-Sender ABC nun berichtete. Während seiner Karriere erhielt Nichols außerdem einen Grammy, einen Emmy und einen Tony Award. Zudem wurde er 2010 vom "American Film Institute" für sein Lebenswerk geehrt. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen - neben "Die Reifeprüfung" - "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?", "Catch-22" und "Silkwood". Der deutschstämmige Filmemacher, der später auch als Produzent arbeitete, zog im Alter von sieben Jahren nach New York. Sein Durchbruch gelang ihm 1966 mit "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?". Nichols hinterlässt seine vierte Frau, "ABC World News"-Moderatorin Diane Sawyer, und seine drei Kinder Daisy, Max und Jenny Nichols, von denen zwei aus früheren Ehen stammen. Sawyer heiratete er 1988. Es heißt, die Beerdigung des Regisseurs soll im kleinen Familien- und Freundeskreis stattfinden. Ein Datum wurde bislang noch nicht bekanntgegeben.

Hier zur Biographie von Mike Nichols.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.