Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Burt Reynolds
Burt Reynolds
© BANG Showbiz

Burt Reynolds verkauft seinen Golden Globe

Große finanzielle Schwierigkeiten

Burt Reynolds wird über 600 persönliche Gegenstände verkaufen, um dem Bankrott zu entgehen. Der 78-Jährige soll momentan in großen finanziellen Schwierigkeiten stecken. Angeblich hat der Star bereit seit dem Jahr 2011, als sein Haus in Florida zwangsvollstreckt wurde, immense Schulden. So muss er noch Hypotheken im Wert von circa 1,1 Millionen Euro von seiner Villa abzahlen. Deshalb veranstaltet Reynolds am 11. und 12. Dezember im Palms Casino Resort in Las Vegas eine Auktion. In einem Vorwort für den entsprechenden Katalog schrieb der Schauspieler: "Ich habe so viele Dinge, die ich wirklich liebe, aber in diesem Punkt meines Lebens verliere ich die Übersicht über sie alle." Deshalb will er laut dem Text neue "Heimaten" für seine Gegenstände finden, in denen diese "wertgeschätzt" werden und man sich um sie "kümmert". Neben seinen Autos und diversen Film-Kostümen und Requisiten wird Reynolds auch gewonnene Preise unter den Hammer bringen. Unter anderem verkauft der Hollywood-Star seinen im Jahr 1989 gewonnen Golden Globe für den besten Nebendarsteller im Film "Boogie Nights". Reynolds war bereits 1990 mit über sieben Millionen Euro Schulden pleite. Damals begründete er seine schwierige Situation mit der Scheidung von seiner damaligen Frau Loni Anderson.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.