Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Jannis Niewöhner
Jannis Niewöhner
© BANG Showbiz

Jannis Niewöhner: Der neue Shooting-Star

Auszeichnung auf der 65. Berlinale

Jannis Niewöhner gehört zu den neuen "Shooting Stars" in Europa. Der 21-Jährige wird bei der bei der 65. Berlinale, die vom 5. bis zum 15. Februar stattfindet, mit diesem ehrenwerten Titel ausgezeichnet und steht damit in einer Reihe mit deutschen Schauspielgrößen wie Daniel Brühl, Anna Maria Mühe und Moritz Bleibtreu. Jedes Jahr werden bei den Berliner Filmfestspielen zehn herausragende Darsteller aus ganz Europa als "Shooting Star" geehrt, um ihre Leistungen in den Fokus der Veranstaltung zu stellen. Niewöhner begann seine Leinwand-Karriere schon sehr jung: Mit zehn Jahren war er zum ersten Mal im "Tatort" zu sehen. In den Romanverfilmungen von Kertin Giers Fantasy-Büchern "Rubinrot" und "Saphirblau" übernahm er mit der Figur des Gideon de Villiers eine der Hauptrollen. In den Filmen geht es um Gwendolyn Shepherd (Maria Ehrich), die die Fähigkeit besitzt, durch die Zeit zu reisen. Gemeinsam mit ihrer Cousine Charlotte (Laura Berlin) und ihrem Freund Gideon macht sie sich auf den Weg in die Vergangenheit, um einige Familiengeheimnisse zu lüften. Vor Kurzem stand Niewöhner für Theresa von Eltz‘ Spielfilm "Vier Könige" vor der Kamera, einem Drama über vier Jugendliche, die die Weihnachtsfeiertage in der Psychiatrie verbringen müssen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.