Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

The Interview: Illegale Musik-Nutzung

Verletzung des Urheberrechts

"The Interview" sorgt nun auch mit seiner Filmmusik für Furore. Zwar sollte man meinen, das wohl größte Problem für die Sony-Produktion sei Nordkorea, nun sollen jedoch auch noch Musik-Urheberrechte verletzt worden sein. Die Internetseite TorrentFreak.com berichtete, "Sony Pictures" hätte für die Nutzung des Songs "Pay Day" von Yoon Mi Rae keinerlei Nutzungsrechte eingeholt. Dennoch ist der Song in dem umstrittenen Film zu hören. Ohne offizielle Freigabe nutzt der Produktions-Gigant die Musik des aus Korea, halb aus Afrika stammenden Texaners also illegal. In einem offiziellen Statement der Plattenfirma, die das Urheberrecht inne hat, heißt es: "Es gab anfangs Diskussion über eine Nutzung von 'Pay Day' in dem Film, aber ab einem gewissen Punkt wurde diese Diskussion beendet und wir vermuteten, dass es nicht genutzt werden würde. Dennoch mussten wir feststellen, dass nach Veröffentlichung des Films, der Track benutzt worden war und das ohne Erlaubnis, legale Vorgehensweisen oder Verträge."
Nun will "Feel Ghood Music" gegen Sony wegen Verletzung des Urheberrechts klagen. "Wir werden gegen 'Sony Pictures' rechtliche Schritte einleiten, genauso wie 'DFSB', die Agentur, die die Diskussion über eine Nutzung des Tracks geleitet hatte", drohte das Platten-Label weiter. "The Interview" wurde an Weihnachten in den USA online zur Verfügung gestellt. Es spielte bereits am ersten Tag mehr fast eine Million Euro ein.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.