Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Kaley Cuoco-Sweeting
Kaley Cuoco-Sweeting
© BANG Showbiz

Kaley Cuoco-Sweeting rudert zurück

Kommentare zum Thema Feminismus

Kaley Cuoco-Sweeting hat sich für ihre Aussage entschuldigt, sie sei keine Feministin. Die "Big Bang Theory"-Darstellerin verriet kürzlich, wie sehr ihr der Gedanke gefalle, eine Hausfrau zu sein und sich um ihren Ehemann Ryan Sweeting zu kümmern. Daher meinte sie, sie müsse die aktuelle feministische Bewegung nicht unterstützen, da sie sich niemals aufgrund ihres Geschlechts diskriminiert gefühlt habe. Nun ruderte die 29-jährige Blondine jedoch zurück, behauptete, ihr seien die Worte im Mund verdreht worden. Sie selbst habe sich in der Vergangenheit für Gleichberechtigung eingesetzt und immer für ihre Karriere kämpfen müssen. Auf Instagram schrieb sie: "Einige Leute haben sich von meinem 'Redbook'-Artikel angegriffen gefühlt, bezüglich meiner Kommentare zum Thema Feminismus. Wenn jemand von euch in diesem Geschäft ist, wisst ihr ganz genau, wie gerne Worte aus dem Kontext gerissen werden. Ich bin gesegnet und äußerst dankbar, dass starke Frauen den Weg für meinen Erfolg geebnet haben." Die Seriendarstellerin milderte ihre Aussage zudem ab, indem sie behauptete, dass enge Vertraute wüssten, wie sie diese gemeint habe. Sie entschuldigte sich weiter: "Es tut mir leid, wenn sich irgendjemand angegriffen gefühlt hat. Jeder, der mich wirklich kennt, kennt auch mein Herz und weiß, was ich gemeint habe."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.