Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Henry Cavill
Henry Cavill
© BANG Showbiz

Henry Cavill dementiert angebliches Splitting

Batman doch nicht als zweigeteilter Film?

"Batman v Superman: Dawn of Justice" wird nicht auf zwei Filme aufgeteilt. Henry Cavill hat laut Variety die Gerüchten um ein angebliches Splitting dementiert. Letzte Woche hatten User im Internet darüber spekuliert. Der 31-Jährige spielt in dem Film Superman, neben ihm wird Ben Affleck als Batman zu sehen sein. Zack Snyder führte Regie. Cavill machte sich auch für seinen Kollegen in Schwarz stark und gab an, Affleck sei ein toller Batman. Der tritt nun erstmals in die Fußstapfen von Christian Bale, der zuvor in den letzten drei Filmen von Christopher Nolan erfolgreich den schwarzen Rächer gespielt hatte. Zuletzt wurde bekannt, dass selbst Bale eifersüchtig sei, dass sein Kollege nun die Rolle des kostümierten Superhelden übernehme. Auf der "BAFTA Tea Party" sprach Cavill nun über den Film. Auf die Frage, ob er bei den Kampfszenen mit seinem Kollegen verletzt worden sei, sagte er nur: "Willst du mich veräppeln? Ich bin schließlich der Mann aus Stahl."
Zur Frage, wie der neue Film im Vergleich zu den Marvel-Filmen abschneide, sagte er nur: "Das werden Sie dann sehen." Bisher vermutet man, dass der Streifen die Fortsetzung zum Superman-Film "Man of Steel" ist und dass Wonder Woman ebenfalls einen Auftritt haben wird, gespielt von der israelischen Schauspielerin Gal Gadot. Neben ihr werden Ezra Miller als The Flash und Jason Momoa als Aquaman zu sehen sein. Am 24. März 2016 wird der Streifen in die Kinos kommen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.