Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Dakota Johnson
Dakota Johnson
© BANG Showbiz

"Fifty Shades of Grey": Fortsetzungen sind offiziell

Die komplette Buch-Trilogie wird verfilmt

Auch wenn es viele nicht überraschen dürfte, doch "Fifty Shades of Grey" wird zwei Fortsetzungen erhalten, indem nun die komplette Buch-Trilogie der Autorin E.L. James verfilmt wird.
Laut Cosmopolitan hat dies Sam Taylor-Johnson, die Regisseurin des ersten Teils, nun offiziell verkündet. Diese Meldung kommt daher früh, da der erste Film in den Kinos noch nicht angelaufen und somit ein finanzieller Erfolg noch nicht abzusehen ist. Das scheint die Filmemacher von den Plänen, die gesamte Reihe auf die Leinwand zu bringen, allerdings nicht abzuhalten. Der erste Teil mit Jamie Dornan und Dakota Johnson wird in Deutschland am 12. Februar - zwei Tage vor Valentinstag - anlaufen.
Autorin E.L. James muss sich derweil mit einer Klage auseinandersetzen: Wie "The Wrap" berichtet, hat die Amerikanerin Tania Warchol Klage gegen die Firma LoveHoney.com eingereicht, da das in Zusammenarbeit mit der Schriftstellerin vertriebene Liebesgel "Fifty Shades of Grey Come Alive Pleasure Gel For Her" bei der Frau nicht nur unverträglich mit Latex sei, sondern auch völlig ineffizient und somit keinesfalls stimulierend, wie die Werbung es versprochen hatte. Das Mittel solle eine "aphrodisierende Wirkung" entfalten, damit Frauen einen unbeschreiblich sinnigen Orgasmus erleben könnten. Dies stimme nicht, behauptet Warchol. Weder E.L. James noch die Hersteller-Firma haben sich zu den Vorwürfen bislang geäußert.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.