Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Miley Cyrus auf Porno-Festival

Miley hat nichts eingereicht


(10.02.2015) "Sie definiert den Begriff von Abartigkeit neu" Miley Cyrus hat einen Kurzfilm von sich auf dem "New York Porn Film Festival" eingereicht.
Dabei handelt es sich um ein knapp vierminütiges Schwarz-weiß-Video, in dem die Sängerin außer einem schwarzen Höschen und schwarzen Kreuzen über ihren Nippeln nichts trägt. Ungeniert räkelt sich die Skandal-Nudel in eindeutigen Positionen, vollführt an einem Seil akrobatische Übungen, hängt fast nackt kopfüber an einem Seil und weint schwarze Tränen, die sie sich über den ganzen Körper schmiert. Wenn Ihnen dieses Video mit dem Titel "Tongue Tied" bekannt vorkommt, ist das kein Wunder, denn das Video eröffnete ihre "Bangerz"-Konzerte, wurde also keinesfalls extra für das renommierte Porno-Festival gedreht. Trotzdem hat man es gerne angenommen und der Festival-Gründer Simon Leahy äußerte sich gegenüber "E! News" überaus enthusiastisch über diese Einreichung: "Es ist eine populäre Herangehensweise an das Thema Sadomaso. Sie entwickelt sich immer mehr zu einer zeitgenössischen Künstlerin."
Sarah Nicole Prickette, Redakteurin des ADULT-Magazins fand dafür ähnliche Worte: "Miley Cyrus trägt diese Fesseln, als würden sie sie nicht stören. Sie definiert den Begriff von Abartigkeit neu, lässt ihn Teil der Popkultur werden. Wenn sie auf der Bühne auf einem großen Hot Dog reitet, wirkt sie wie das Mädchen, das in dem Penis-Spiel am lautesten schreit. Sie könnte damit natürlich aufhören, wenn sie das wollte. Will sie aber nicht. Sie trägt das Latex, als wenn sie sich für eine Halloween-Party anzieht. 'Ich bin eine sexy Miley Cyrus! Was bist du?'" Das Festival wird am 27. Februar in Bushwick eröffnet.


(12.02.2015) Update
Miley Cyrus hat ihr Video nicht beim Porno-Festival in New York eingereicht. Das dementierte nun ein Sprecher der Sängerin gegenüber der "New York Post".
Die Sprecherin dementierte nun: "Sie hat es definitiv nicht angezettelt, dass ihr Clip bei dem Festival gezeigt werden sollte. Und sie ist überhaupt nicht daran beteiligt." Das Festival wird am 27. Februar in Bushwick eröffnet, allerdings ohne das Video der Sängerin.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.