Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Judi Dench kann nicht mehr alleine das Haus verlassen

Sehschwäche weit fortgeschritten

Judi Dench's Sehschwäche ist inzwischen so weit fortgeschritten, dass die Britin das Haus nicht mehr alleine verlassen kann, wie die 80-Jährige nun verraten hat. "Es ist so weit gekommen, dass jemand bei mir sein muss, der mich beispielsweise auf Treppenstufen hinweist. Sonst leg ich mich auf die Nase wie eine verrückte, betrunkene Oma."

Bei den Dreharbeiten zu ihrem kommenden Film "The Best Exotic Marigold Hotel 2" war sie bereits auf die Unterstützung ihrer Schauspielkollegen Maggie Smith, Celia Imrie, Penelope Wilton und Bill Nighy angewiesen. "Es war phantastisch, mit ihnen wieder in Indien zu sein. Wir sind beste Freunde und haben schon so viel zusammen erlebt. Es war so, als würde eine alte Theatergruppe gemeinsam verreisen - mit Betonung auf 'alt'."

Vor zwei Jahren wurde bei ihr eine Makular-Degeneration diagnostiziert, die der Aktrice inzwischen auch das Lesen von Drehbüchern zu schaffen macht, doch davon will sich die Schauspielerin nicht kleinkriegen lassen. Sie erklärte der "Radio Times": "Ich kann die Drehbücher nicht selber lesen, aber irgendwer hilft mir immer und liest sie mir vor. Normalerweise macht das meine Tochter, mein Agent oder irgendein Freund - und mir gefällt das. Ich sitze da und kann mir die Geschichte bildlich vorstellen. Wirklich anstrengend wird es hingegen, wenn ich abends in einem Restaurant sitze und im Halbdunkel mein Gegenüber nicht mehr erkennen kann. Trotzdem kann man sich daran gewöhnen. Ich habe Kontaktlinsen und eine Brille. Sehr helles Licht hilft auch. Wenn die Sonne richtig scheint, dann kann ich draußen sogar selber ein Kreuzworträtsel machen - bis die nächste Wolke daherkommt."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.