Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Ausgezeichneter Mario Adorf

Preis für das Lebenswerk

Mario Adorf wird im Rahmen des Festivals des Deutschen Films am 3. Juli in Ludwigshafen der Preis für Schauspielkunst verliehen. Der 84-Jährige wird damit für seine mehrere Jahrzehnte währende Karriere geehrt, wie Festivaldirektor Michael Kötz in einem Statement bekannt gab. Der Mime ist zwar schon längst im Rentenalter, denkt aber noch nicht ans Aufhören. Erst im vergangenen Jahr war er noch in einer Hauptrolle in "Der letzte Mentsch" im Kino zu sehen. Damit blickt er auf fast 60 Jahre im Filmgeschäft zurück.

Festivaldirektor Kötz erklärte: "Mario Adorf ist ein legendärer Schauspieler, der den deutschen und den internationalen Film entscheidend geprägt hat. Wir verleihen ihm diesen Preis aber auch, weil er mit seiner Arbeit stets ein wichtiger Mitstreiter für die zeitgenössische Darstellung im deutschen Film war und weiterhin sein wird. Ganz besonders freuen wir uns, diesen wunderbaren Menschen erneut auf der Festivalinsel zu begrüßen."

Adorf war bereits 2013 Gast des Festivals, als er seinen Film "Die Libelle und das Nashorn" vorstellte. Damals kam er aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus: "Das ist hier ist so das sympathischste Filmfestival, das ich bisher kennengelernt habe." In den vergangenen Jahren ging der Preis für Schauspielkunst an die Kollegen Hanna Schygulla, Klaus Maria Brandauer, Katja Riemann und Nina Hoss.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.