Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Fynn Henkel auf Festival gestorben

Polizei ermittelt noch die genaue Todesursache

Fynn Henkel ist im Alter von nur 19 Jahren auf tragische Weise ums Leben gekommen. Der junge Nachwuchsschauspieler hatte das internationale Festival "Sziget" auf der Donau-Insel "Óbudai-sziget" besucht, wo sich am Dienstag (18. August) die Tragödie eignete: Laut der Internetausgabe der ungarischen Zeitung "Blikk" soll ein Ast den schlafenden Jungen in seinem Zelt erschlagen haben. Ein schweres Unwetter sei Schuld an dem Unfall. Alle Wiederbelebungsversuche der Sanitäter scheiterten und Henkel verstarb noch am Unfallort. Die Polizei ermittelt derweil noch die genaue Todesursache und wie es exakt zu dem Unglück kommen konnte. Die Veranstalter wiesen die Schuld umgehend von sich und behaupteten, der Junge hätte in einem unerlaubten Gebiet gecampt trotz ausdrücklicher Verbotsschilder. Der Schauspieler hat angeblich als Austausch-Student und Unesco-Botschafter in der Stadt Pécs gelebt. Er wurde bekannt mit der ARD-Serie "Tiere bis unters Dach" und "Die schwarzen Brüder" mit Moritz Bleibtreu und Richy Müller. Zudem spielte er in dem Fernsehfilm "16 über Nacht" an der Seite von Sophie Schütt mit. Letztes Jahr war er noch in dem Film "Be My Baby" zu sehen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.