Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
FIRST STEPS Awards 2015
FIRST STEPS Awards 2015
© 2015 First Steps

Nominierungen für die FIRST STEPS Awards 2015

Preise im Wert von 92.000 Euro

Für den Wettbewerb 2015 wurden 189 Einreichungen akzeptiert: 106 mit Spielfilmcharakter, 37 Dokumentarfilme und 46 Werbefilme. Die mit insgesamt 92.000 Euro dotierten Preise werden am 14. September im Rahmen einer festlichen Gala im Stage Theater am Potsdamer Platz verliehen. Durch den Abend führt Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor Axel Ranisch, musikalisch begleitet von Stereo Total. Eine Auswahl der nominierten Filme zeigt das Berliner Kino Filmkunst 66 am 16. September. Der Deutsche Nachwuchspreis FIRST STEPS wurde 1999 als private Initiative der Wirtschaft ins Leben gerufen. Er wird heute veranstaltet von der Deutschen Filmakademie in Zusammenarbeit mit den vier Gründungspartnern UFA FICTION, Mercedes-Benz, ProSiebenSat.1 und Spiegel TV.

Die Nominierungen in den Spielfilmkategorien:
Die Jury für die Spielfilme – die Schauspielerin und Drehbuchautorin Anna Brüggemann, der Journalist Christian Buß, die Regisseurin Julia von Heinz, der Kameramann Martin Langer und der Produzent Thomas Wöbke – nominierte fünf Kurzfilme, fünf mittellange Spielfilme und fünf abendfüllende Spielfilme. Die Preise sind dotiert mit 10.000 Euro, 15.000 Euro und 25.000 Euro.
Kurz- und Animationsfilme: Herman The German, Inland, Roadtrip, Sadakat, Schuld um Schuld
Mittellange Spielfilme: Alles wird gut, Die Ballade von Ella Plummhoff, Fremdkörper, I Remember, Liebling
Abendfüllende Spielfilme: After Spring Comes Fall, Glutnester, Ma Folie, Schau mich nicht so an, Streichelzoo

Dokumentarfilme
Die Jury für die Dokumentarfilme – der Produzent und Regisseur Arne Birkenstock, die Filmeditorin Anne Fabini, der Kameramann Johann Feindt, die Regisseurin und Produzentin Annekatrin Hendel und der Journalist Gerd Ruge – nominierte fünf Dokumentarfilme. Der Dokumentarfilmpreis ist mit 12.000 Euro dotiert.
Am Kölnberg, Coming And Going, Familienbruchstück, Hinter dem Schneesturm, The Long Distance

Werbefilme
Die Jury für die Werbefilme – Oliver Hack (Markenfilm), Sven Kielgas (Serviceplan), Rolf Schröter (Werben & Verkaufen), Hans-Christian Schwingen (Deutsche Telekom) und der Regisseur Simon Verhoeven – nominierte fünf Werbespots. Der Commercial Award ist mit 10.000 Euro dotiert.
Auster, Feuchter Traum, Perspektiven, The Revolution, Walk With Me

NO FEAR Award für Nachwuchsproduzenten
Drei Nominierungen sprachen die Spielfilm- und die Dokumentarfilmjury für den mit 10.000 Euro dotierten NO FEAR Award für Nachwuchsproduzenten aus:
After Spring Comes Fall, Dr. Illegal, The Long Distance

Michael-Ballhaus-Preis für Kameraabsolventen
Der Preis ist dotiert mit 10.000 Euro. Die Jurys nominierten kategorieübergreifend die folgenden Filme:
After Spring Comes Fall, Alles wird gut, Die Böhms - Architektur einer Familie


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.