Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Fack ju Göhte 2
Fack ju Göhte 2
© 2015 Constantin Film Verleih GmbH / Christoph Assmann

Kinocharts Deutschland (24. - 27.9.): "Göhte 2" weiter grandios

"Maze Runner" und "The Visit" mäßige Starter

Zu Rekorden hat es am dritten Wochenende zwar nicht mehr für "Fack ju Göhte 2" gereicht, aber das Ergebnis von 763 000 Besuchern ist nichts Anderes als grandios. Die deutsche Komödie thront turmhoch über der Konkurrenz, die mit Neustartern wie "Maze Runner: Die Auserwählten in der Brandwüste" und "Man lernt nie aus" ja nicht gerade läppisch waren. Kein Wunder, dass das Gesamtergebnis der Top Ten-Filme um 86 Prozent besser ausfällt als am Vorjahreswochenende. Damals stand auch eine deutsche Produktion mit Elyas M'Barek an der Spitze: "Who Am I" erreichte zum Start 167 000 Zuschauer.

Gold
Der Zuschauerrückgang für den Kassenknüller, der insgesamt bis jetzt bereits 5,2 Millionen Karten abgesetzt hat, hielt sich mit minus 46 Prozent gemessen am zweiten Wochenende in Grenzen. So schaffte "Fack ju Göhte 2" souverän den Hattrick an der Chartsspitze. Neun Kinos hatten die Komödie von ihren Spielplänen genommen; mit 828 Einsätzen bleibt der Bora Dagtekin-Streifen mit Riesenabstand auch der meistgezeigte Film der Republik. Durchschnittlich 922 Besucher pro Saal sind ein fabelhaftes Ergebnis. Ganz Kino-Deutschland will weiter die Abenteuer von Zeki Müller und seiner 10b sehen. Bei diesem Tempo sollte das Werk "Minions" als bisher erfolgreichstem Film 2015 einholen.

Silber
Wenn ganz Kino-Deutschland "Fack ju Göthe 2" sehen will, dann bleibt entsprechend wenig über für andere Produktionen. Angesichts des "Göhte"-Fiebers schlugen sich zwei der drei Neustarts noch ganz wacker. Auf dem zweiten Platz feierte "Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste" mit 158 000 Besuchern seine Premiere. Damit übertrifft die Fortsetzung von Wes Ball den ersten Teil, der im November 2014 mit 145 000 Zuschauern debütiert hatte. Der Schnitt für den Science Fiction-Film mit Dylan O'Brien lag in den 516 Kinos bei mittelprächtigen 306 besetzten Sesseln pro Spielort.

Bronze

Hier ist der Star eher der Regisseur - und das reicht für den dritten Rang. Zur Premiere konnte M. Night Shyamalan ("The Happening") mit seinem Horrorfilm "The Visit" 136 000 Besucher für sich gewinnen. Das entspricht durchschnittlich 377 verkauften Karten in den 362 Lichtspielhäusern.

Die Neuen
Vom Premierentrio enttäuschte "Man lernt nie aus" richtig. Die Komödie von Nancy Meyers ("Wenn Liebe so einfach wäre") konnte zum Start mit lediglich 123 000 Zuschauern nur den fünften Rang erobern. In den 528 Filmtheatern fiel das Interesse an dem Robert De Niro-Film mit durchschnittlich nur 233 Besuchern gering aus.

Auf den Plätzen
Vierter ist "Everest" (2. Woche / bisher insgesamt 436 000 Besucher); Sechster ist "Sinister 2" (2. Woche /
150 000); Siebter ist "Minions" (13. Woche / 6,7 Mio.); Achter ist "Der kleine Rabe Socke 2" (6. Woche / 282 000); Neunter ist "Ich und Kaminski" (2. Woche / 64 000) und Zehnter schließlich "Pixels" (9. Woche / 1,0 Mio.).

Raus mit Applaus (oder auch nicht)
"Straight Outta Compton" ist auch hier zu Lande gut gelaufen. Das Drama mit Ice Cube's Sohn O'Shea Jackson als sein eigener Herr Papa konnte in fünf Wochen 534 000 Karten absetzen.

Sehr erfolgreich verlief der fünfte "M:I"-Einsatz für Tom Cruise: 1,4 Millionen Zuschauer sahen in acht Wochen "Mission Impossible - Rogue Nation", womit der Thriller allerdings wie in Nordamerika nicht an Vorgänger "Mission Impossible - Phantom Protokoll" vorbei kam, der knapp 1,6 Millionen Besucher 2011 in die Kinosäle lockte.

Der Programmkinotitel "45 Years" mit Charlotte Rampling ist am dritten Wochenende mit 86 000 Besuchern aus den Top Ten verschwunden. Dass das britische Drama mit seiner geringen Kopienzahl es unter die erfolgreichsten Zehn schaffte, ist an sich schon ein Erfolg.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.