Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Monica Bellucci und Daniel Craig in Spectre
Monica Bellucci und Daniel Craig in Spectre
© Columbia Pictures

Daniel Craig pestet weiter gegen James Bond Charakter

"Die Welt hat sich verändert"

Daniel Craig wettert weiter gegen seinen Charakter James Bond. Obwohl er angeblich gerade von Sony einen Maulkorb wegen seiner negativen Äußerungen über die Dreharbeiten bekommen haben soll, lässt er sich nicht beirren und schimpft weiter wie ein Rohrspatz. In einem Interview mit dem Magazin "The Red Bulletin" behauptet er, der Agent sei frauenfeindlich: "Wir sollten nicht vergessen, dass er eigentlich ein Frauenhasser ist. Viele Frauen fühlen sich von ihm angezogen, gerade weil er eine gewisse Art von Gefahr verkörpert und nie lange bleibt."
Auf die Frage, was man als Normalsterblicher von ihm lernen könne, sagte er: "Nichts."
Er hoffe aber, dass sich das Blatt etwas gewandelt habe und die Ausrichtung des neuen Films "Spectre" eine andere sei: "Die Welt hat sich verändert. Ich bin mit Sicherheit nicht so eine Person. Aber er ist es, also was soll man machen? Man macht Folgendes: Man engagiert großartige Schauspielerinnen und macht ihre Rollen so gut wie nur möglich für die Frauen im Film."
Angesprochen auf das bisher älteste Bond-Girl Monica Bellucci sagte er: "Ich denke, Sie meinen, er erliegt den Reizen einer Frau seines Alters. Wir sprechen hier über Monica Bellucci, um Himmels Willen. Wenn so jemand ein Bond-Girl spielen will, sollte man sich als Glückspilz betrachten!"

Am 5. November 2015 kommt "James Bond 007 - Spectre" von Sam Mendes in die deutschen Kinos.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.