Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Kristen Stewart
Kristen Stewart
© BANG Showbiz

Filmprojekt: "Lizzie Borden"

Wird Kristen Stewart zum Dienstmädchen einer Mörderin?

Kristen Stewart könnte bald mit Chloe Sevigny vor der Kamera stehen. Die Schauspielerin ist derzeit im Gespräch, die Zofe von Lizzie Borden zu spielen, der bekannten Mörderin, die 1892 im Alter von 32 Jahren ihre Eltern mit einer Axt im Familienhaus erschlug. Borden wurde daraufhin angeklagt, jedoch nicht verurteilt, da die Männer es nicht für möglich hielten, dass eine Frau ein derartiges Verbrechen verüben konnte. Die einzige Person, die neben der Mörderin und den Opfern zur Tatzeit im Haus war, war das Dienstmädchen Bridget Sullivan, die zu Borden angeblich ein lesbisches Verhältnis gepflegt haben soll. Borden soll von Sevigny gespielt werden, die sich vor allem mit von der Kritik gefeierten amerikanischen Independent-Filmen einen Namen machte. Laut der Branchen-Homepage "The Wrap" sind jedoch noch keine Verträge unterzeichnet worden. Die Regie bei dem Projekt soll Pieter Van Hees übernehmen, der ein Drehbuch von Bryan Krass umsetzen soll. In dem Streifen sollen die Tage vor dem grausamen Verbrechen geschildert werden. Es ist bei weitem nicht der erste Film, der sich mit diesem spektakulären Thema auseinandersetzen wird. Unter anderem spielte bereits Christina Ricci die Rolle der Lizzie Borden.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.