Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Christoph Maria Herbst
Christoph Maria Herbst
© BANG Showbiz

Christoph Maria Herbst froh über langsame Karriere

"Viel Dreck gefressen"

Christoph Maria Herbst ist froh darüber, dass sich seine Karriere so langsam entwickelt hat. Der Schauspieler musste während seiner Laufbahn lange Durststrecken mitmachen. Im Interview mit "Gala" erinnert er sich daran, dass er früher sogar zusammenzuckte, wenn seine Agentin ihn anrief. Doch Herbst ist dankbar dafür, dass er "schon jede Menge Dreck gefressen" hat. Denn "das ist genau der Dreck, der dann auch reinigend wirkt und der mich in den Momenten, in denen mich der Wellenkamm nach oben spülte, auch wieder mit der nötigen Demut versorgt hat."

Dass sein Ruhm nicht über Nacht kam, hat den dreifachen Gewinner des Deutschen Comedypreises gelehrt, mit seinem Status als Berühmtheit umzugehen. Der 49-Jährige findet: "Ich bin immer froh, dass ich nicht von null auf hundert durch so eine Castingshow oder durch irgendeinen Pop-Hans hochkatapultiert wurde, um da oben kurz mal Luft zu schnuppern, um festzustellen, dass man da oben gar keine Luft bekommt, weil die Luft so dünn ist, und dann wieder eine Bauchlandung zu machen."

Christoph Maria Herbst ist derzeit mit gleich zwei Spielfilmen in den deutschen Kinos zu sehen: Seit Wochen in einer Nebenrolle in der Erfolgskomödie "Er ist wieder da" und seit gestern in der Hauptrolle in der Komödie "Highway to Hellas".



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.