Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Berlinale-Jury für den Besten Erstlingsfilm: Ursula...Verso
Berlinale-Jury für den Besten Erstlingsfilm: Ursula Meier, Michel Franco und Enrico Lo Verso
© Ursula Meier: Raphael Zubler / Michel Franco: Ricardo Tabulsi / Enrico Lo Verso: Carlotta D.

Berlinale-Jury für den Preis "Bester Erstlingsfilm" bekannt gegeben

18 Debuts nominiert

Die Berlinale engagiert sich seit 2006 auch mit dem Preis Bester Erstlingsfilm intensiv für den Filmnachwuchs. Die Auszeichnung ist mit 50 000 Euro dotiert und wird von der Gesellschaft zur Wahrnehmung von Film- und Fernsehrechten (GWFF) gestiftet. Das Preisgeld teilen sich Regisseur und Produzent des Preisträgerfilms. Zudem wird dem Regisseur ein hochwertiger "Viewfinder" als nützliches Werkzeug und Erinnerungsstatuette überreicht.

Festivaldirektor Dieter Kosslick und die Leiter der Sektionen Wettbewerb, Panorama, Forum, Generation und Perspektive Deutsches Kino haben gemeinsam 18 Debütfilme nominiert. Die Gewinner werden am 20. Februar bei der offiziellen Preisverleihungsgala im Berlinale Palast bekannt gegeben.

Eine dreiköpfige Jury entscheidet über die Preisvergabe:

Enrico Lo Verso wurde 1964 in Palermo geboren und wuchs in Syrakus auf. Seine erste Hauptrolle in "Gestohlene Kinder" (1992) von Gianni Amelio verhalf dem sizilianischen Schauspieler bereits zum internationalen Durchbruch. Er erhielt eine Nominierung sowohl als Bester Schauspieler für den Europäischen Filmpreis als auch für die Golden Globes. Anschließend stand er für Gérard Corbiau in "Farinelli, der Kastrat" (1994), für Gianni Amelio in "Lamerica" (1994, Europäischer Filmpreis) und für Ridley Scott in "Hannibal" (2001) vor der Kamera und drehte später mit Giuseppe Tornatore "Baarìa – Eine italienische Familiengeschichte" (2009). Darüber hinaus arbeitete er mit Größen wie Ettore Scola und Ricky Tognazzi. 2012 war er in Edoardo Ponti's "The Nightshift Belongs to the Stars" zu sehen, der beim Tribeca Film Festival mit dem Preis für den Besten Kurzen Spielfilm ausgezeichnet wurde.

Die schweizerisch-französische Regisseurin Ursula Meier studierte Film am Institut des Arts de Diffusion (IAD) in Belgien. Sie war zweite Regieassistentin bei zwei Filmen von Alain Tanner. Zeitgleich arbeitete sie an ihren eigenen Kurzfilmen. Nach zwei Dokumentarfilmen führte sie für die Arte-Produktion "Strong Shoulders" Regie. Ihr Spielfilmdebüt "Home" feierte bei der Semaine de la Critique Premiere. 2012 war sie mit ihrem nächsten Film "Winterdieb" im Wettbewerb der Berlinale zu Gast, der den Silbernen Bären als Sonderpreis gewann. "Home" und "Winterdieb" waren die Schweizer Beiträge für den "Oscar" in der Kategorie "Bester Fremdsprachiger Film" 2009 und 2013. Ursula Meier führte bei dem Kapitel "Quiet Mujo" des Episodenfilms "Bridges of Sarajevo", der im Wettbewerb in Cannes 2014 gezeigt wurde, Regie. Ihr Kurzdokumentarfilm "Kacey Mottet Klein, Birth of an actor" wurde 2015 auf der Berlinale in der Sektion Generation gezeigt.

Der in Mexico City geborene Regisseur und Produzent Michel Franco begann während seines Studiums mit dem Filmemachen. Nach verschiedenen Kurzfilmen und Werbeclips wurde er 2009 mit seinem Spielfilmdebüt "Daniel & Ana" in die Quinzaine des Réalisateurs in Cannes eingeladen. Drei Jahre später erhielt er für "After Lucia", ebenfalls in Cannes, den Prix Un Certain Regard. 2015 kehrte er an die Croisette zurück, wo er für "Chronic" mit Tim Roth in der Hauptrolle im Wettbewerb mit dem Drehbuchpreis bedacht wurde. Im gleichen Jahr lief auf der Berlinale der von Franco produzierte Film 600 Millas von Regisseur Gabriel Ripstein in der Sektion Panorama, der als bester Erstlingsfilms ausgezeichnet wurde. Franco wirkte außerdem als Produzent an der venezolanisch–mexikanischen Koproduktion "Desde allá" von Lorenzo Vigas mit, der 2015 den Goldenen Löwen bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig gewonnen hat.

Folgende 18 Filme sind nominiert für den Preis Bester Erstlingsfilm:

Wettbewerb (2)

Genius - Großbritannien / USA Von Michael Grandage Mit Colin Firth, Jude Law, Nicole Kidman, Laura Linney, Guy Pearce

Inhebbek Hedi (Hedi) - Tunesien / Belgien / Frankreich Von Mohamed Ben Attia Mit Majd Mastoura, Rym Ben Messaoud, Sabah Bouzouita, Hakim Boumessoudi, Omnia Ben Ghali

Panorama (5)

Aloys - Schweiz / Frankreich Von Tobias Nölle Mit Georg Friedrich, Tilde von Overbeck

Já, Olga Hepnarová (I, Olga Hepnarová) - Tschechische Republik / Polen / Slowakische Republik / Frankreich Von Tomáš Weinreb, Petr Kazda Mit Michalina Olszanska, Marta Mazurek, Ondrej Malý

Nakom - Ghana / USA Von Kelly Daniela Norris, TW Pittman Mit Jacob Ayanaba, Grace Ayariga, Abdul Aziz, Justina Kulidu, Shetu Musah, Esther Issaka, Thomas Kulidu, James Azudago, Felicia Awinbe, Sumaila Ndaago

San Fu Tian (Dog Days) - Hongkong, China / Volksrepublik China Von Jordan Schiele Mit Huang Lu, Tian Mu Chen, Luo Lan Shan

Shelley - Dänemark / Schweden Von Ali Abbasi Mit Ellen Dorrit Petersen, Cosmina Stratan, Peter Christoffersen

Forum (4)

Akher ayam el madina (In the Last Days of the City) - Ägypten / Deutschland / Großbritannien / Vereinigte Arabische Emirate Von Tamer El Said Mit Khalid Abdalla, Laila Samy, Hanan Youssef, Maryam Saleh, Hayder Helo

Barakah yoqabil Barakah (Barakah Meets Barakah) - Saudi-Arabien Von Mahmoud Sabbagh Mit Hisham Fageeh, Fatima AlBanawi, Sami Hifny

Deadweight - Deutschland / Finnland Von Axel Koenzen Mit Tommi Korpela, Ema Vetean, Archie Alemania, Jeanne Balibar

Zhī fán yè mào (Life after Life) - Volksrepublik China Von Zhang Hanyi Mit Zhang Li, Zhang Mingjun, Wang Ji Shan, Wie Xiao Min, Zhang Zhi Min

Generation (5)

6A - Schweden Von Peter Modestij Mit Emine Özkan, Tyra Olin, Omeya Lundqvist, Caroline Söderström

Rara - Chile / Argentinien Von Pepa San Martín Mit Julia Lübbert, Emilia Ossandón, Mariana Loyola, Agustina Muñoz

Valderama - Iran Von Abbas Amini Mit Hamed Alipour, Nafiseh Zare, Gity Ghasemi, Assadolah Monjazi

Woorideul (The World of Us) – Republik Korea Von Yoon Ga-eun Mit Choi Soo-in, Seol Hye-in, Lee Seo-yeon

Zhaleika - Deutschland Von Eliza Petkova Mit Anna Manolova, Snezhina Petrova, Mihail Stoyanov, Stoyko Ivanov

Perspektive Deutsches Kino (2)

Agonie - Deutschland Von David Clay Diaz Mit Samuel Schneider, Alexander Srtschin, Alexandra Schmidt

Meteorstraße - Deutschland Von Aline Fischer Mit Hussein Eliraqui, Oktay Inanc Özdemir, Bodo Goldbeck


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.