Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Amazon: 25 Millionen für Woody Allen

Zusammenarbeit wird ausgebaut

Woody Allen kann auf die Unterstützung von Amazon hoffen. Der Regisseur hat bereits eine Beziehung zu dem Medien-Riesen, denn dieser finanzierte bereits Allen's aktuellen Film "Café Society" mit Kristen Stewart und eine sechsteilige Serie mit Miley Cyrus, die aus Woody's Feder stammt.

Diese Zusammenarbeit möchte Amazon offenbar ausbauen, denn nun stehen sie mit dem New Yorker Regisseur in Verhandlungen, sein nächstes Werk mit 25 Millionen Dollar zu finanzieren - für die üblicherweise gering budgetierten Allen-Filme keine kleine Summe, sondern eine, die ihm einige Möglichkeiten bietet. Laut des "Hollywood Reporter" haben Amazon damit bereits andere Produzenten überboten, mit denen Allen bereits in der Vergangenheit zusammen gearbeitet hatte. Ein finaler Vertrag sei jedoch noch nicht unterzeichnet.

Justin Timberlake wird für den nächsten Film von Woody Allen gemeinsam mit seinen Kollegen Kate Winslet, James Belushi und Juno Temple vor der Kamera stehen. Wie bei Allen's letzten Filmen auch werden Details zur Handlung strengstens unter Verschluss gehalten. Bisher ist lediglich bekannt, dass der Film im New York der fünfziger Jahre spielen wird und die Dreharbeiten diesen Herbst beginnen sollen. Der letzte Streifen des 80-jährigen Filmemachers feierte beim Eröffnungsabend der Filmfestspiele in Cannes Premiere. "Café Society" ist ab dem 10. November auf der Leinwand zu sehen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.