Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Traumfrauen - Von links nach rechts: Jan Decker,...Doll
Traumfrauen - Von links nach rechts: Jan Decker, Karoline Herfurth, Anika Decker, Hannah Herzsprung, Palina Rojinski, Lothar Hellinger, Andreas Berger und Christopher Doll
© Warner Bros.

FFA fördert zwölf neue Kinoprojekte

Die Hälfte entsteht unter weiblicher Regie

Beliebte Romane, internationales Arthouse-Kino, Neues von berühmten Kinderhelden und vielversprechende Debütfilme: In ihrer dritten Sitzung dieses Jahres hat die Vergabekommission der Filmförderungsanstalt (FFA) insgesamt 4,2 Millionen Euro für die Produktion von Kinofilmen vergeben. Sechs - und damit die Hälfte der insgesamt zwölf geförderten Projekte - werden von Regisseurinnen verfilmt, darunter die neue Komödie von "Traumfrauen"-Regisseurin Anika Decker und das Debüt von Comic-Zeichnerin und Liedermacherin Ziska Riemann.

Ebenfalls gefördert wurden der neue Film von Wim Wenders und das Regiedebüt von Josef Bierbichler sowie Familienfortsetzungen, die von festen Freundschaften erzählen. Zudem erhielt das Drehbuchprojekt der Münchener Autorin Evelyn Schels einen positiven Förderbescheid.

Insgesamt lagen der Kommission 56 Anträge auf Produktionsförderung vor. Der nächste Antragstermin für die Projektfilmförderung ist am 12. September 2016. Der nächste Sitzungstermin der Vergabekommission findet am 8. und 9. November 2016 statt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.