Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Pets
Pets
© Universal Pictures International Germany

Kinocharts Deutschland (4. - 7.8.): "Ghostbusters" ballern am "Pets"-Ziel vorbei

"Ein ganzes halbes Jahr" über 2 Millionen Zuschauer

US-Animationsfilme sind weiterhin ein Erfolgsrezept in Deutschlands Kinos. "Zoomania" ist bislang der erfolgreichste Film des Jahres; "Ice Age 5" liegt bei über 2 Millionen Zuschauern, die der aktuelle Spitzenreiter "Pets" ebenfalls spielend leicht erreichen wird. Nicht zuletzt wegen Letzgenannten brummten die Geschäfte in den Filmtheatern am vergangenen Wochenende - gegenüber dem Vorjahreswochenende, als "Mission: Impossible - Rogue Nation" und Tom Cruise mit 288 000 Besuchern an der Spitze einstiegen, lagen die Umsätze um plus 46 Prozent höher.

Gold
Keine Frage, die kleinen und größeren Zuschauer sind tierverliebt: "Pets" verteidigte am zweiten Wochenende mit großem Abstand den Platz an der Kinokassensonne, obwohl mit "Ghostbusters" kein Leichtgewicht in den Ring gestiegen war. 437 000 Karten wurden für den Zeichentrickfilm verkauft, was einem nur mäßigen Besucherschwund von minus 38 Prozent entspricht. Nach dem sensationellen Start hatten 42 weitere Kinos die Universal Pictures-Produktion gebucht, die somit auf 730 Leinwänden zu sehen ist. Im Schnitt nahmen phantastische 600 Interessierte pro Kopie Platz. Alles in allem hat der Streifen mit der Stimme von Jan Josef Liefers schon 1,6 Millionen Besucher verzeichnet.

Silber
Auch gut behaupten konnte sich "Star Trek Beyond". Um nur minus 37 Prozent ging der Kartenverkauf im Wochenendvergleich am dritten Wochenende zurück. Der Science Fiction-Film lockte 139 000 Kinofans in die 598 Lichtspielhäuser - auch hier war die Zahl der Spielstätten um plus 31 erhöht worden. Gute 233 Zuschauer pro Filmtheater sahen das Chris Pine-Werk. Alles in allem steht die Paramount Pictures-Produktion mit 978 000 veräußerten Tickets kurz vor der Millionenmarke.

Bronze
Mitte der Achtziger war "Ghostbusters" ja beinahe so etwas wie ein kulturelles Phänomen - die Wiederverfilmung wird dies mit Sicherheit nicht. Als ein Film unter vielen scheint der Columbia Pictures-Komödie in Deutschland nicht mal besonders großer Erfolg beschert. Zur Premiere sahen nur 125 000 Besucher den Melissa McCarthy-Streifen. Bei 584 Spielorten entspricht das einem durchschnittlichen Besuch von schwachen 214 verkauften Karten pro Kino.

Auf den Plätzen
Fast genauso viel Interesse fand "Lights Out", der kleine Horrorfilm ohne große Stars, der einfach durch seine Qualität in den USA bereits reüssiert hat und dies nun offenbar in Deutschland wiederholt. Die Warner Brothers-Produktion debutierte in lediglich 278 Sälen und schaffte es dank 105 000 Zuschauern auf den respektablen fünften Rang. Im Schnitt lösten solide 377 Besucher eine Karte für den Teresa Palmer-Film.

Auf den Plätzen
Vierter ist "Ice Age - Kollision voraus!" (6. Woche / bisher insgesamt 2,4 Millionen Zuschauer), der mit 748 Kinos weiterhin das meistgezeigte Werk hierzulande ist; Sechster ist "Legend of Tarzan" (2. Woche / 371 000); Siebter ist "Ein ganzes halbes Jahr" (7. Woche / 2,0 Mio.); Achter ist "Independence Day - Wiederkehr" (4. Woche / 1,3 Mio.); Neunter ist "Frühstück bei Monsieur Henri" (3. Woche / 277 000) und Zehnter schließlich "Toni Erdmann" (4. Woche / 318 000).

Raus mit Applaus (oder auch nicht)
Da gibt es nichts drumrumzureden: Mit "BFG - Big Friendly Giant" hat Steven Spielberg einen Flop gelandet. In Großbritannien läuft die Kinderbuchverfilmung gut, aber in den USA und insbesondere hierzulande zogen es die Familien vor, sich Zeichentrickfilme statt des Fantasy-Films anzusehen. Schon am dritten Wochenende ist die Neue Constantin-Produktion mit "Oscar"-Preisträger Mark Rylance mit nur 238 000 jungen und älteren Besuchern aus den Top Ten verschwunden.

Ein Erfolg ist dagegen "Central Intelligence" geworden: In acht Wochen haben 906 000 Zuschauer die Universal Pictures-Komödie mit Kevin Hart und Dwayne Johnson gesehen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.