Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
FIRST STEPS Awards
FIRST STEPS Awards
© First Steps

Nominierungen für FIRST STEPS Award stehen fest

Sechs Spielfilme genannt

Die Nominierungen für die FIRST STEPS Awards sind gestern bekannt gegeben worden. FIRST STEPS ist ein seit 2000 jährlich stattfindender Wettbewerb für Abschlussfilme von Studenten deutschsprachiger Filmhochschulen. In sieben Kategorien werden die mit insgesamt 92 000 Euro dotierten First Steps Awards an Spiel-, Dokumentar- und Werbefilme vergeben, außerdem ein undotierter Ehrenpreis. Es werden alle Genres, Formate und Längen zur Bewertung angenommen. In jeder Kategorie werden vorab bis zu fünf Filme nominiert. Drei unabhängige und jährlich neu zusammengesetzte Jurys entscheiden über die Nominierungen und die Vergabe der Preise in den verschiedenen Sparten.

Für den Wettbewerb 2016 wurden 178 Einreichungen akzeptiert: 100 mit Spielfilmcharakter, 41 Dokumentarfilme und 37 Werbefilme. Die Jury für die Spielfilme nominierte dieses Jahr fünf Kurzfilme, vier mittellange Spielfilme und sechs abendfüllende Spielfilme. Die Preise sind mit 10 000 Euro, 15 000 Euro und 25 000 Euro dotiert. Die Jury setzt sich in diesem Jahr zusammen aus: Julia von Heinz (Regisseurin), Claudia Michelsen (Schauspielerin), Ngo The Chau (Kameramann), Hannah Pilarczyk (Filmjournalistin) und Thomas Wöbke (Produzent).

Die Preise werden am 19. September 2016 im Rahmen einer festlichen Gala in Berlin verliehen. Durch den Abend wird die Schauspielerin Alicia von Rittberg führen.

Die vollständige Liste der Nominierungen:

Kurz- und Animationsfilme:

Bei Wind und Wetter
Animationsfilm, 11', Regie: Remo Scherrer, Hochschule Luzern - Design und Kunst

Café D'Amour
Animationsfilm, 8', Regie: Benedikt Toniolo, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Citipati
Animationsfilm, 7', Regie: Andreas Feix, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Millimeterle
Kurzspielfilm, 16', Regie: Pascal Reinmann, Zürcher Hochschule der Künste

When Demons Die
Kurzspielfilm, 19', Regie: Daniel Rübesa m, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Mittellange Spielfilme:

ADA
Mittellanger Spielfilm, 56', Regie: Mirjam Orthen, Hochschule für Fernsehen und Film München

Der einsame Hof
Mittellanger Spielfilm, 30', Regie: Christian Zipfel, ifs internationale filmschule köln

Die Verwandlung
Mittellanger Spielfilm, 30', Regie: Igor Plischke, Freie Einreichung

Henry
Mittellanger Spielfilm, 53', Regie: Philipp Fussenegger, Kunsthochschule für Medien Köln

Abendfüllende Spielfilme:

24 Wochen
Abendfüllender Spielfilm, 102', Regie: Anne Zohra Berrached, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Anishoara
Abendfüllender Spielfilm, 105', Regie: Ana-Felicia Scutelnicu, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Die Maßnahme
Abendfüllender Spielfilm, 93', Regie: Alexander Costea, Hochschule für Fernsehen und Film München

Haus ohne Dach
Abendfüllender Spielfilm, 114', Regie: Soleen Yusef, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Trash Detective
Abendfüllender Spielfilm, 106', Regie: Maximilian Buck, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Wir sind die Flut
Abendfüllender Spielfilm, 85', Regie: Sebastian Hilger, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Die nominierten Dokumentarfilme:
Die Jury für die Dokumentarfilme nominierte fünf Dokumentarfilme. Der Dokumentarfilmpreis ist mit 12.000 Euro dotiert. Die diesjährige Jury besteht aus folgenden Mitgliedern: Adriana Altaras (Schauspielerin, Autorin und Regisseurin), Arne Birkenstock (Produzent und Regisseur), Johann Feindt (Kameramann), Gerd Ruge (Journalist) und Britta Wauer (Regisseurin und Produzentin).

Das Leben drehen - Wie mein Vater versuchte, das Glück festzuhalten
Dokumentarfilm, 77', Regie: Eva Vitija, Zürcher Hochschule der Künste

Holz Erde Fleisch
Dokumentarfilm, 72', Regie: Sigmund Steiner, Filmakademie Wien

Mister Universum
Dokumentarfilm, 82', Regie: Berta Valin Escofet, Kunsthochschule für Medien Köln

Raving Iran
Dokumentarfilm, 84', Regie: Susanne Regina Meures, Zürcher Hochschule der Künste

Valentina
Dokumentarfilm, 51', Regie: Maximilian Feldmann, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg, Fachhochschule Dortmund

Die nominierten Werbefilme:
Die Jury für die Werbefilme nominierte drei Werbefilme, einen Social Spot und ein Musikvideo für den mit 10.000 Euro dotierten Commercial Award. Die Jury besteht aus folgenden Branchenexperten: Oliver Hack (Markenfilm), Sven Kielgas (Serviceplan), Rolf Schröter (Werben & Verkaufen), Anne Stilling (Vodafone) und Aylin Tezel (Schauspielerin).

Come
Werbefilm, 93'', Regie: Dimitri Tsvetkov, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Dear Brother
Werbefilm, 90'', Regie: Dorian Lebherz, Daniel Titz, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Live Now
Werbefilm, 71'', Regie: Oliver Mohr, Hochschule für Fernsehen und Film München

Moonjourney
Social Spot, 150'', Regie: Chiara Grabmayr, Hochschule für Fernsehen und Film München

Toys In The Attic
Musikvideo, 288'', Regie: Beatrice Baumann, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Die Nominierungen für den NO FEAR Award für Nachwuchsproduzenten:
Drei Nominierungen sprachen die Spielfilm- und die Dokumentarfilmjury für den mit 10.000 Euro dotierten NO FEAR Award für Nachwuchsproduzenten aus.

24 Wochen
Abendfüllender Spielfilm, 102', Produktion: Johannes Jancke, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Fado
Abendfüllender Spielfilm, 100', Produktion: Tara Biere, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Haus ohne Dach
Abendfüllender Spielfilm, 114', Produktion: Jana Raschke, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Die Nominierungen für den Michael-Ballhaus-Preis für Kameraabsolventen:
Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Jurys nominierten kategorieübergreifend die folgenden Filme:

Trash Detective
Abendfüllender Spielfilm, 106', Kamera: Christian Trieloff, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Valentina
Dokumentarfilm, 51', Kamera: Luise Schröder, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg, Fachhochschule Dortmund

Violently Happy
Dokumentarfilm, 92', Kamera: Paola Calvo, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Wir sind die Flut
Abendfüllender Spielfilm, 85', Kamera: Simon Vu, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.