Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Udo Lindenberg
Udo Lindenberg
© Bang Showbiz

Keine Panik! Udo Lindenberg auf der Leinwand

FFA fördert Projekt über den Musiker

In ihrer dritten Sitzung des Jahres hat die Drehbuchkommission der Filmförderungsanstalt (FFA) insgesamt 338 000 Euro für die Entwicklung von elf Drehbüchern und fünf Treatments vergeben. Die geförderten Projekte versprechen ein vielfältiges Spektrum an Genres und Geschichten, darunter Filmbiographien über den deutschen Panikrocker Udo Lindenberg sowie die österreichische Kernphysikerin Lise Meitner.

Zudem wurde das Drehbuch zum ersten Kinofilm der Berliner Bio-Bezirk-Kultfigur "Die Prenzlschwäbin" unterstützt. Ebenfalls gefördert wurde das Buch zum neuen Dokumentarfilm des Deutschen Filmpreisträgers Enrique Sanchez Lansch sowie ein Portrait über den taiwanesischen Heavy Metal-Star und Politiker Freddy Lim von Marco Wilms ("Wacken 3D").

Unter den geförderten Treatments ist unter anderen ein Projekt über den inhaftierten saudi-arabischen Blogger Raif Badawi, die Fortsetzung des 2004 gefeierten Underground-Erfolgs "Muxmäuschenstill" sowie die Adaption der beliebten Kinderbuchreihe "Alea Aquarius" von Maria von Heland ("England!").

Der nächste Antragstermin für die Drehbuchförderung ist am 30. September 2016. Der nächste Sitzungstermin der Drehbuchkommission findet am 16. November 2016 statt.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.