Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
© Studiocanal

Timm Thaler, Robbi & Tobbi, Bibi & Tina im Anflug

FFA unterstützt Kinostart

In ihrer letzten Sitzung des Jahres hat die FFA-Kommission für Verleih/Marketing den Kinostart von 13 Filmen mit insgesamt 1,8 Millionen Euro sowie 1,8 Millionen Euro Medialeistungen gefördert.

Mit "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen" und "Robbi Tobbi und das Fliwatüüt" unterstützt die Filmförderungsanstalt den Kinostart von zwei zauberhaften Geschichten, die in den siebziger Jahren Jung und Alt vor dem Fernseher begeisterten. Eine Kinobegegnung mit berühmten Personen aus dem 19. Jahrhundert bieten "Marie Curie" und "Der junge Karl Marx", und Pferde- und Roboter-Fans können sich auf "Wendy - Der Film" als Kinoneuling sowie die Fortsetzungen "Bibi & Tina - Tohuwabohu total" und "Ritter Rost - Das Schrottkomplott" freuen. Ergänzt werden die aktuellen FFA-Förderungen unter anderem durch die Tragikomödien "Vorwärts immer" von Franziska Meletzky sowie "Die Blumen von gestern" von Chris Kraus. Insgesamt lagen der Kommission 36 Anträge auf Verleihförderung und Medialeistungen vor.

Mit Inkrafttreten des neuen Filmförderungsgesetzes, vorbehaltlich der Zustimmung durch den Bundesrat, am 1. Januar 2017 – wird eine gemeinsame Kommission für Verleih, Vertrieb und Videoförderung eingerichtet. Die neuen Antragsformulare werden Ende Dezember 2016 auf der FFA-Website verfügbar sein. Die nächste Sitzung ist am 14. und 15. März 2017; Einreichtermin dafür ist der 11. Januar 2017.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.