Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Rogue One
Rogue One
© Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Kinocharts international: "Rogue One" in Türkei nur zweiter Sieger

"Star Wars"-Ableger dominiert weltweit

Natürlich dominierte "Rogue One: A Star Wars Story" am letzten Wochenende wie erwartet das Kinokassenaufkommen weltweit. Aber es gab auch Ausnahmen: In der Türkei blockierte eine heimische Komödie den ersten Platz.

Australien
Mit 14 Millionen Australischer Dollar pulverisiert "Rogue One: A Star Wars Story" die Konkurrenz, was ganz knapp hinter "Deadpool" der neunterfolgreichste Start des Jahres ist - und deutlich weniger als die 27 Millionen Australischen Dollar, die letztes Jahr "Star Wars - The Force Awakens" zum Auftakt einsammelte. Viele der anderen Streifen verlieren deutlich an Zuschauern an die Sternenkrieger, mit einer Ausnahme: "Trolls" büßt fast keine Besucher ein und hält den zweiten Platz in seiner dritten Woche. Die 10 Millionen Dollar-Marke ist geknackt. Aktuell erfolgreichster Film in den Top Ten: "Fantastic Beasts and Where to Find Them" mit 29 Millionen Australischen Dollar.

Frankreich
Bester Start des Jahres für "Rogue One" mit 1,3 Millionen Besuchern knapp vor "Deadpool" und dessen 1,2 Millionen Zuschauern. Hier ebenfalls kein Vergleich mit dem vor einem Jahr angelaufenen "Star Wars - The Force Awakens", der 2,7 Millionen Karten zum Start absetzte. Wie in Australien zeigt sich ein Animationsfilm unbeeindruckt: "Moana" ("Vaiana") verliert zwar die Krone, aber kaum Zuschauer. Nach drei Wochen haben 2,5 Millionen kleine und große Zuschauer den Disney-Streifen gesehen. Auch sehr gut trotzt Omar Sy mit seiner heimischen Komödie "Demain tout commence" ("Plötzlich Papa") dem Todesstern. Nach zehn Tagen ist hier die Million voll. Aktuell erfolgreichster Film in den Top Ten: "Fantastic Beasts and Where to Find Them" mit 3,3 Millionen Besuchern.

Großbritannien
Mit 45 Millionen Pfund ist der aktuell Dritte "Fantastic Beasts and Where to Find Them" auf dem Weg, der erfolgreichste Streifen des Jahres zu werden. Vor ihm liegen nur noch "The Jungle Book" mit 46 Millionen Pfund und "Bridget Jones's Baby" mit knapp 48 Millionen Pfund. Auf dem ersten Platz steigt "Rogue One - A Star Wars Story" mit hervorragenden 17 Millionen Pfund ein; auch hier deutlich unter den 34 Millionen Pfund von "Star Wars - The Force Awakens". Auf dem zweiten Platz behauptet sich "Moana" ("Vaiana") hier ebenfalls sehr gut. Nach drei Wochen hat der Animationsstreifen rund 7 Millionen Pfund im Sack.

Italien
Der zum Neujahreswochenende von der heimischen Komödie "Quo vado?" aufgestellte Startrekord 2016 mit dem besten Start aller Zeiten ist von "Rogue One: A Star Wars Story" auch nicht ansatzweise gefährdet worden. 22 Millionen Euro für Checco Zalone; 3 Millionen Euro für die Sternenkrieger, die dennoch unangefochten vor einer Reihe anderer Premieren den ersten Platz erringen. Auf dem zweiten Rang debutiert "Miss Peregrine's Home for Peculiar Children" ("Die Insel der besonderen Kinder"), Bronze erringt zum Start die heimische Komödie "Poveri ma Ricci" von Fausto Brizzi. Beide Streifen setzen etwa jeweils 1 Million Euro um. Aktuell erfolgreichster Film in den Top Ten: "Fantastic Beasts and Where to Find Them" mit 14 Millionen Euro.

Türkei
Hier ist "Rogue One" mit schlappen 162 000 Besuchern nur zweiter Sieger und kommt nicht an Platzhirsch "Görümence" ("Die Schwägerin") von und mit Gupse Ozay vorbei. Die Komödie ist vor drei Wochen mit 353 000 verkauften Karten gestartet und steht jetzt mit 1,2 Millionen Zuschauern schon unter den erfolgreichsten Zehn des Jahres. Auf dem dritten Rang liegt mit "Dag II" eine weitere einheimische Produktion, die mit bis jetzt 2,6 Millionen Besuchern das erfolgreichste Werk des Jahres ist. Das Kriegsdrama läuft in seiner siebten Woche.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.