Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Logan - The Wolverine mit Dafne Keen und Hugh Jackman
Logan - The Wolverine mit Dafne Keen und Hugh Jackman
© 20th Century Fox

Kinocharts international: Nur "Recep Ivedik" hält "Logan" stand

Letzter Wolverine erobert Leinwände weltweit

Das letzte weltweite Kinowochenende lässt sich recht einfach zusammen fassen: "Logan", "Logan" und nochmals "Logan." Aber nicht ganz: Wie in Deutschland, wo mit "Bibi & Tina 4" eine heimische Fortsetzung dem "X-Men"-Ableger trotzen konnte, hielt auch in der Türkei mit dem mega-erfolgreichen "Recep Ivedik 5" ein Sequel erfolgreich dagegen.

Australien
Keine Frage, mit einem heimischen Star wie Hugh Jackman an der Spitze hatte "Logan" leichtes Spiel auf dem Fünften Kontinent. Mit 7,8 Millionen Australischer Dollar kippte das letzte Wolverine-Solo zum Debut "Hidden Figures" in hohen Bogen vom Premiumplatz. Mit 10 Millionen Dollar hat das Octavia Spencer-Drama in drei Wochen aber auch schon gut Kasse gemacht und liegt nun auf dem zweiten Rang. Bronze ging an die heimische Produktion "Lion" mit Dev Patel, der mit 26 Millionen Dollar in sieben Wochen das aktuell insgesamt erfolgreichste Werk in den Charts ist. Das australische Jugendrama "Jasper Jones", bei dem Toni Collette und Hugo Weaving in Nebenrollen zu sehen sind, feierte als Vierter Premiere. Nur Achter wurde das Zoey Deutch-Drama "Before I Fall".

Frankreich
Mit 815 000 Besuchern kein überragender Start, aber trotzdem die Nummer eins: Auch in unserem Nachbarland stieg "Logan" ganz oben ein. "Alibi.com" von und mit Philippe Lacheau hielt sich zwar am dritten Wochenende gut, verlor die Tabellenführung jedoch deutlich. Mit insgesamt 2,3 Millionen verkauften Karten ist die heimische Komödie ein großer Erfolg. Auf dem dritten Platz liegt "Split" mit James McAvoy mit alles in allem 938 000 Zuschauern nach zwei Wochen ebenfalls auf Erfolgskurs. Die von Zuschauern und Kritikern geschätzte heimische Komödie "Patients" mit Pablo Pauly enttäuschte mit lediglich 262 000 Kinogängern zum Start auf dem fünften Platz. Aktuell zuschauerstärkster Streifen in den Top Ten ist die heimische Komödie "Raid Dingue" mit Dany Boon und 4,2 Millionen verkauften Karten.

Großbritannien
Mit 9,4 Millionen Pfund startete "Logan" so stark wie kein anderes Wolverine-Werk und auch besser als alle "X-Men"-Filme. Spitzenreiter "The LEGO Batman Movie" musste den Platz an der Kinokassensonne an seinem vierten Wochenende schließlich räumen, steht aber bei herausragenden 25 Millionen Pfund. Für Bronze reichten dem heimischen Drama "Viceroy's House" mit Hugh Bonneville schwache 921 000 Pfund. Auf Desinteresse stieß die Charlie Day-Komödie "Fist Fight", die bereits in den USA gefloppt ist und im United Kingdom nur als Zehnter mit 400 000 Pfund Premiere feierte. Aktuell zuschauerstärkster Streifen in den Top Ten ist der Animationsfilm "Sing" mit der Stimme von Matthew McConaughey und 27 Millionen Pfund.

Italien
Mit soliden 2,0 Millionen Euro ist "Logan" auch im Süden Europas der Champion. Vorwochenspitzenreiter "The Great Wall", der chinesische Fantasy-Film mit Matt Damon, stürzte auf den vierten Platz ab und hat insgesamt 2,5 Millionen Euro eingesammelt. Die heimische Komödie "Beata ignoranza" mit Marco Giallini verteidigte an ihrem zweiten Wochenende die Silber-Medaille und steht bei 2,6 Millionen Euro. Von Rang sechs auf drei hoch schnellte dank eines konstanten Zuschauerstroms der kanadische Zeichentrickfilm "Ballerina", der mit 3,4 Millionen Euro nun auch der insgesamt umsatzstärkste Streifen in den Charts ist. Drei Neustarter mussten kleine Brötchen backen: Das türkische Drama "Istanbul Kirmizisi" von Ferzan Ozpetek als Fünfter, die heimische Komödie "Omicidio all'italiana" von und mit Marcello Macchia als Sechster und der andere, schlechte kanadische Animationsstreifen "Ozzy" als Siebter.

Türkei
Gegen "Recep Ivedik 5" hatte selbst "Logan" keine Chance. Der Mega-Erfolg von und mit Sahan Gökbakar, der auch in Deutschland die Säle füllt, schaffte mühelos den Hattrick mit 719 000 Besuchern. Insgesamt haben jetzt 5,4 Millionen Kinogänger die heimische Komödie gesehen, die nun auf dem fünften Platz der erfolgreichsten Filme aller Zeiten in der Türkei aufgestiegen ist. Hugh Jackman wurde dank 219 000 verkauften Karten nur zweiter Sieger. Bronze ging an das heimische Drama "Istanbul Kirmizisi" mit 160 000 Besuchern. "Reis", die grotesk schlechte heimische Filmbiographie über Präsident Recep Tayyip Erdogan mit Reha Beyoglu in der Hauptrolle konnte nur 67 000 Interessierte finden, was für Rang vier qualifizierte.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.