Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Hape Kerkeling
Hape Kerkeling
© Piper Verlag

Der zweite Kerkeling und der dritte Göhte

FFA vergibt 1,6 Mio. Euro für Produktions- und Drehbuchförderung

Die mit dem neuen Filmförderungsgesetz konstituierte Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung hat in ihrer ersten Sitzung des Jahres insgesamt 1,62 Millionen Euro bewilligt. Mit 1,52 Millionen Euro wird die Produktion von vier Filmen unterstützt. Für die Erstellung von drei Drehbüchern und einem Treatment bewilligte die Kommission 95 000 Euro. Der Kommission lagen zwölf Anträge auf Produktionsförderung und 14 Anträge auf Drehbuchförderung vor.

Neben dem dritten Teil von "Fack ju Göhte", der erneut ein Millionenpublikum erwarten lässt und der Verfilmung von Hape Kerkeling's Bestseller "Der Junge muss an die frische Luft" durch Oscar-Preisträgerin Caroline Link werden zwei Dokumentarfilme gefördert: "Checker Tobis Kinderabenteuer" führt den Moderator der beliebten Kinder-Wissensendung auf eine weltweite Abenteuerreise, und "Century of Women" portraitiert Frauen, die ihr persönliches Jahrhundert bereits vollendet haben und nicht müde werden, Zukunftspläne zu schmieden.

Die höchste Drehbuchförderung erhält das Projekt "Tausend und eins - die Geschichte von Ensaf und Raif" über die Liebe zweier Dissidenten in Saudi-Arabien. Weiterhin werden die Drehbücher der Komödie "Das verf...lixte 15 1/2te Jahr" und des Thrillers "Die Theorie von allem" unterstützt sowie das Treatment des Dokumentarfilms "Der Chaos Film".

Die nächste Sitzung der Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung ist am 26. und 27. April 2017. Anträge können laufend nach einem Beratungsgespräch mit der Filmförderungsanstalt (FFA) gestellt werden.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.