Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Lars Eidinger und Bjarne Mädel auf Hochtouren

FFA fördert Mofa-Komödie "25 km/h"

In ihrer dritten Sitzung des Jahres hat die Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung der Filmförderungsanstalt (FFA) insgesamt 3,6 Millionen Euro bewilligt. Mit 3,5 Millionen Euro wird die Produktion von zehn Kinoprojekten unterstützt, während die Erstellung von vier Drehbüchern und einem Treatment mit 110 000 Euro gefördert wurde.

Mit Hilfe von FFA-Förderung rollen demnächst Lars Eidinger und Bjarne Mädel mit 25 km/h in der gleichnamigen Komödie auf einem Mofa quer durch Deutschland und über die Kinoleinwand. Der Film von Roadmovie-Experte Markus Goller ("Friendship") erhält 494 000 Euro Förderung.

Auf der Vorlage von Axel Hacke's gleichnamigen Beststeller entsteht die romantische Komödie "Der kleine König Dezember" mit 443 000 Euro Förderung, und für ein junges Publikum kommen in "Die Olchis – der Kinofilm" dank 400 000 Euro Förderung die grünen, müllfressenden Wesen aus der beliebten Kinderbuchreihe ins Kino. Mit "Wickie und das Zauberschwert", "Fünf Freunde - Im Tal der Dinosaurier" und "Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft" unterstützt die FFA drei weitere Kinder- und Jugendfilme.

Außerdem fördert die Kommission das Drama "Avalanche" sowie die Dokumentarfilme "Cunningham 3D", "Kulissen der Macht" und "Ingmar Bergman - Vermächtnis eines Jahrhundertgenies".

Drehbuchförderung gewährte die Kommission den beiden Dramen "Laura Dekker" und "Die Maßnahme", der Tragikomödie "Sprit & Segen", der Romanadaption "Wenn alle Stricke reißen" sowie für das Treatment "Bo - Life is Sheep".



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.