Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Fack ju Göhte 3 - Beim Antimobbing-Seminar greifen...iber)
Fack ju Göhte 3 - Beim Antimobbing-Seminar greifen die Schüler zu unkonventionellen Methoden, um Mobbing-Opfer Justin (Anton Petzold) aufzumuntern. Unter anderem mit dabei (v.l.n.r.): Zeynep (Gizem Emre), Burak (Aram Arami), Danger (Max von der Groeben), Laura (Lena Klenke), Meike (Runa Greiner), Chantal (Jella Haase) und Ploppi (Lucas Reiber)
© Constantin Film / Matthias Neidhardt

Kinocharts Deutschland (2. - 5.11.): "Fack ju Göhte 3" wieder siebenstellig

"Thor" nur zweiter Sieger

Das muss man erst einmal schaffen - und in diesem Jahr ist es noch keinem anderen Film gelungen: "Fack ju Göhte 3" blieb am zweiten Wochenende siebenstellig. Die deutsche Produktion liegt schon nach zehn Tagen auf Kurs, "Ich - Einfach unverbesserlich 3" und dessen 4,6 Millionen kleine und große Besucher als erfolgreichsten Film des Jahres abzulösen. Da hatte nicht mal der in den USA überragende "Thor" den Hauch einer Chance. Insgesamt ein also wieder erfreuliches Wochenende für die deutschen Kinobesitzer. Die Besuche lagen um plus 35 Prozent über denen des Vorjahreswochenendes, als "Doctor Strange" mit Benedict Cumberbatch und 364 000 Besuchern zur Premiere den Kinokassenthron einnahm.

Gold
Offensichtlich gefällt den Kinogängern "Fack ju Göhte 3", denn auf hohem Niveau verlor die Neue Constantin-Produktion nur gemäßigte minus 38 Prozent ihres Premierenbesuchs. Das reichte für genau 1,0 Millionen verkaufte Karten. Das Bora Dagtekin-Werk hatte nach dem grandiosen Start weitere 16 Lichtspieltheater erhalten und seinen Status als meistgespielter Film des Landes auf 824 Spielorte ausgebaut - die wieder rappelvoll waren. Die Komödie hat schon die 4,0 Millionen Zuschauer-Marke geknackt - und liegt damit knapp unter dem Ergebnis von "Fack ju Göhte 2", für den 2015 an den ersten zehn Tagen 4,1 Millionen Karten verkauft worden waren.

Silber
"Thor - Tag der Entscheidung" musste sich mit dem zweiten Rang begnügen - und zwar nicht knapp, sondern glasklar. Der US-Fantasy-Film konnte 403 000 Interessierte für sich gewinnen, was im Gegensatz zum Premierenergebnis in den Vereinigten Staaten eine Verschlechterung gegenüber dem Vorgänger bedeutet. "Thor - The Dark Kingdom" hatte 2013 mit 552 000 Zuschauern eröffnet. Die Walt Disney-Produktion mit Chris Hemsworth startete in 612 Filmtheatern.

Bronze
Um einen Platz nach unten wurde "Jigsaw" verdrängt, der sich aber gut behaupten konnte. Zwar sind 99 000 Besucher am zweiten Wochenende kein Ergebnis, das sich gut auf dem Filmposter machen würde, aber der Zuschauerschwund war mit minus 33 Prozent gemäßigt. Studiocanal hatten ihrem Horrorfilm 21 weitere Spielstätten reserviert, so dass der Tobin Bell-Streifen jetzt in 376 Kinos zu sehen ist. Insgesamt haben bislang 330 000 Kinogänger den "Saw"-Ableger gesehen.

Die Neuen
Der Münchener Verleiher Justbridge Entertainment brachte "Barbie - Die Magie der Delfine" in immerhin 380 Kinos. Das Interesse an dem auf den Mattel-Spielzeugpuppen basierenden einstündigen kanadischen Animationsstreifen hielt sich mit 34 000 Mädchen und ihren Erziehungsberechtigten in Grenzen, so dass nur Rang neun heraussprang.

Auf den Plätzen
Vierter ist "Cars 3" (6. Woche / bisher insgesamt 1,2 Millionen Zuschauer); Fünfter ist "Schneemann" (3. Woche / 379 000); Sechster ist "Der kleine Vampir" (2. Woche / 151 000); Siebter ist "Es" (6. Woche / 3,1 Mio.); Achter ist "Blade Runner 2049" (5. Woche / 878 000) und Zehnter schließlich "The LEGO Ninjago Movie" (7. Woche / 707 000).

Raus mit Applaus (oder auch nicht)
"Geostorm" entpuppt sich als laues Lüftchen und floppt wie in den USA. In drei Wochen war lediglich 245 000 Interessierten der Warner Brothers-Thriller mit Gerard Butler das Eintrittsgeld wert.

Mit 1,0 Million Zuschauer ist "Kingsman: The Golden Circle" ein Erfolg geworden und hat das Original übertroffen, das 2015 rund 785 000 Besucher auf die Kinosessel geholt hatte. Der 20th Century Fox-Thriller mit Taron Egerton musste am siebten Wochenende aus den Top Ten weichen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.