Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Ane Dahl Torp und John Carew in Heimebane (Home Ground)
Ane Dahl Torp und John Carew in Heimebane (Home Ground)
© NRK / Sjur Aarthun

Berlinale Special 2018: Berlinale Series

Serien-Highlights und Newcomer

Berlinale Series präsentiert auf den Internationalen Filmfestspielen im kommenden Monat lang erwartete Serien-Highlights und stellt Newcomer ins Rampenlicht. Mit ihrer inhaltlichen und formalen Vielfältigkeit überraschen die eingeladenen sieben Serien aus Australien, Dänemark, Deutschland, Luxemburg, Israel, Norwegen und den USA die Zuschauer.

Die Serien blicken in die Abgründe der menschlichen Seele, zeigen den unstillbaren Hunger nach Reichtum, Macht und Anerkennung. Sie reflektieren reaktionäre Systeme, erzählen aber auch von gesellschaftlichen Um- und Aufbrüchen, von Heldinnen, die unterschiedlicher nicht sein können und die selbstbewusst ihren Weg gehen. So unterschiedlich die Themen auch sein mögen, die Serien beweisen, dass sich quer durch die letzten Jahrzehnte Machtstrukturen in stets neuen Ausformungen wiederholen. Und dass Widerstand nicht nur möglich, sondern auch nötig ist.

Den Auftakt macht die visuell aufregende Serienadaption des australischen Kultklassikers "Picnic at Hanging Rock". Natalie Dormer wacht als strenge Leiterin eines Mädchenpensionats über die sittsame Erziehung ihrer Zöglinge. Doch führte sie selbst stets ein Leben in Prüderie? Sie wird von ihrer dunklen Vergangenheit eingeholt und dann verschwinden auch noch drei Mädchen auf mysteriöse Weise während eines Ausflugs.

Auch die Heldin der israelischen Serie "Sleeping Bears" wird mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Ihr Therapeut stirbt bei einem Unfall, seine Aufzeichnungsprotokolle bekommt sie als anonyme Drohbriefe zugestellt. Sie möchte verhindern, dass ihre Familie ihre intimsten Geheimnisse und Träume erfährt. Eine eigentlich private Geschichte wird zum Streifzug durch die israelische Gegenwart.

Die deutsche Serie "Bad Banks" begleitet aus nächster Nähe eine junge talentierte, sehr ehrgeizige Frau. Mit ihr lernen wir die Innenansichten einer skrupellosen, profitorientierten Finanzwelt kennen. Gier, Egoismus, Erfolgsdruck und Machismo bestimmen ihren Arbeitsalltag zwischen Frankfurt und Luxemburg.

Auch die Protagonistin der norwegischen Serie "Heimebane" (Home Ground) betritt eine Männerdomäne. Eine Fußballtrainerin verlässt ihr erfolgreiches Frauenteam, um die erste weibliche Trainerin einer Männermannschaft in Norwegens erster Liga zu werden. Mit harten Bandagen kämpft sie gegen die klischeehaften Vorurteile und kämpft für ihren Traum. Sie will beweisen, dass Frauen bei gleicher Qualifikation Männern in nichts nachstehen.

Die Verfilmung des Bestsellers "The Looming Tower" führt in die Welt der CIA und des FBI Ende der 1990er Jahre. Die Hinweise auf einen Anschlag auf die USA nehmen zu, doch die beiden mächtigen Institutionen sind in einen unheilvollen Konkurrenzkampf verwickelt. Verkörpert wird dieser Krieg durch zwei Männer - gespielt von Peter Sarsgaard und Jeff Daniels - die sich eine strategisch-bürokratische Schlacht liefern und dabei aufziehende Gefahren unterschätzen.

Ein historisches Epos im schönsten Sinne des Wortes ist "The Terror", basierend auf Dan Simmon's Beststeller über die Polarexpedition des Briten Sir John Franklin. Die Männer kämpfen nicht nur gegen die Natur, sondern auch gegen die strengen Hierarchie- und Machtverhältnisse an Bord. Die Weite des ewigen Eises erzeugt ein unheilvolles Gefühl einer Klaustrophobie, aus der es kein Entkommen gibt.

Liberty spielt in der Welt der Entwicklungshelfer und Expats im Tansania der achtziger Jahre – ein Familiendrama, das von seinen Charakteren getragen wird. Als Vorlage dieser kritischen Auseinandersetzung mit den Spätfolgen des Kolonialismus diente der Roman "Liberty" von Jakob Ejersbo. Man trifft auf Geschäftsmänner, die alte Ausbeutungsstrukturen hemmungslos für sich nutzen wollen, sowie Menschen, die in der Entwicklungshilfe tätig sind, dabei jedoch die eigentlichen Bedürfnisse der Einheimischen übersehen. Wir begegnen einer Kultur, die sich selbst letztlich wichtiger nimmt, als die in der Fremde vorgefundene.

Berlinale Series (im Zoo Palast):

"Bad Banks"
Deutschland
Regie: Christian Schwochow (Paula – Mein Leben soll ein Fest sein)
Headautor: Oliver Kienle (Die Vierhändige) nach einer Idee von Lisa Blumenberg
Mit Paula Beer, Barry Atsma, Désirée Nosbusch, Albrecht Schuch, Mai Duong Kieu, Marc Limpach, Tobias Moretti
Broadcaster: ZDF, ARTE
Weltpremiere

"Heimebane" (Home Ground)
Norwegen
Creator: Johan Fasting
Regie: Arild Andresen (Kompanie Orheim, The Liverpool Goalie - Oder: Wie man die Schulzeit überlebt)
Mit Ane Dahl Torp, John Carew
Broadcaster: NRK
Weltpremiere

"Liberty"
Dänemark
Creator: Asger Leth (Ghosts of Cité Soleil, Ein riskanter Plan)
Regie: Mikael Marcimain (Call Girl, Gentlemen & Gangsters)
Mit Connie Nielsen, Carsten Bjørnlund, Sofie Gråbøl, Magnus Krepper, Charlie Karumi, Anton Hjejle
Broadcaster: DR
Weltpremiere

"The Looming Tower"
USA
Creators: Dan Futterman (Capote, Foxcatcher), Alex Gibney (Taxi zur Hölle, Zero Days), Lawrence Wright (Scientology: Ein Glaubensgefängnis)
Regie: Alex Gibney
Autor: Dan Futterman, nach dem Buch von Lawrence Wright
Mit Jeff Daniels, Tahar Rahim, Peter Sarsgaard, Wrenn Schmidt, Bill Camp, Michael Stuhlbarg
Broadcaster: Amazon, Hulu (USA)
Internationale Premiere

"Picnic at Hanging Rock"
Australien
Regie: Larysa Kondracki (Whistleblower – In gefährlicher Mission, Shut Eye), Episoden 1-3
Autorinnen: Beatrix Christian, Alice Addison
Mit Natalie Dormer, Lily Sullivan, Madeleine Madden, Samara Weaving, Lola Bessis, Yael Stone, Inez Currõ, Harrison Gilbertson, Ruby Rees
Broadcaster: Foxtel
Internationale Premiere

"Sleeping Bears"
Israel
Creator und Regie: Keren Margalit (The A Word, Israel; In Treatment – Der Therapeut, Israel)
Mit Noa Koler, Yossi Marshek, Alma Zak, Yaakov Zada Daniel, Doron Tavory
Broadcaster: Keshet Broadcasting
Internationale Premiere

"The Terror"
USA
Showrunner: David Kajganich (True Story – Spiel um Macht, A Bigger Splash), Soo Hugh (The Whispers, The Killing)
Regie: Edward Berger (Jack, Deutschland 83), Episoden 1-3
Mit Jared Harris, Tobias Menzies, Ciarán Hinds, Adam Nagaitis, Paul Ready Broadcaster: AMC, AMC Networks International, Amazon
Weltpremiere

Neben den im Berlinale Special präsentierten Serien finden vom 19. bis 21. Februar die "Drama Series Days" statt – eine gemeinsame Initiative der Industry-Plattformen European Film Market, Berlinale Co-Production Market und Berlinale Talents. Die "Drama Series Days" beim European Film Market werden gemeinsam mit der Film- und Medienstiftung NRW präsentiert. "Drama Series Days" begrüßt Schöpfer, Einkäufer, Verkäufer, Produzenten, Redakteure und Finanziers zur Diskussion, Präsentation und Verbreitung hochwertiger neuer Serien und Serienstoffe in Entwicklung.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.