Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Susanne Wolff in Styx
Susanne Wolff in Styx
© Benedict Neuenfels

Berlinale 2018: Panorama-Programm komplett

Regiedebut von Idris Elba

Das Panorama-Programm 2018 auf der Berlinale ist mit 47 Filmen aus 40 Ländern komplett, davon 37 Weltpremieren und 16 Regiedebüts. 20 Filme laufen in Panorama Dokumente und 27 Spielfilme im Panorama Special sowie im Hauptprogramm.

Mit Spannung fängt es an: "Styx" von Wolfgang Fischer eröffnet das Panorama Special am 16. Februar im Zoo Palast. Fast dialoglos findet der Segelschiffurlaub einer Ärztin ein unerwartetes Ende irgendwo zwischen Europa und Afrika. Das Hauptprogramm wird am Vorabend mit dem bereits gemeldeten "River's Edge" eröffnet.

Neben Spielfilmen aus Deutschland, Österreich und Japan eröffnet eine tschechische Produktion die Reihe der Panorama Dokumente. Jan Gebert's "Až přijde válka" (When the War Comes) thematisiert den globalen Trend zu einem gesellschaftsfähigen Rechtsradikalismus am Beispiel der jungen slowakischen paramilitärischen Organisation "Slovenski Branci". Árpád Bogdán's Spielfilm "Genezis" (Genesis) greift die Attentatserie auf Roma 2008/2009 in Ungarn auf und zeigt die Auswirkungen auf betroffene Familien, auf die Gemeinde und das Versagen der ungarischen Justiz. Die überfällige Strafverfolgung der unter Franco stattgefundenen Diktaturverbrechen beschreibt der von Pedro Almodóvar produzierte "The Silence of Others". Die Amtsenthebung der brasilianischen Präsidentin Dilma Roussef ist in "O processo" (The Trial) zu erleben.

Lauren Greenfield macht in "Generation Wealth" bewusst, wie maßloses Streben nach Luxus und Eitelkeit zu "Ultradekadenz" führen, während in "Lemonade", produziert von Cristian Mungiu, der American Dream für diejenigen platzt, die sich ihn nicht leisten können. In der französisch-deutschen Produktion "Game Girls" versuchen zwei Frauen der Skid Row, der "Hauptstadt der Obdachlosen" der USA, zu entkommen. Shakedown taucht ein in die afro-amerikanische queere Stripclub-Szene der Neunziger in Los Angeles und die Suche nach Freiheit und Selbstbestimmung ihrer Protagonistinnen. Der Iraner Babak Jalali porträtiert in der italienischen Produktion "Land", wie eine indigene US-Familie ihre kulturelle Identität mit Würde verteidigt.

Familienstrukturen unter der Lupe: In "Al Gami'ya" (What Comes Around) haben die Bewohner eines der ärmsten Viertel Kairos ein bankenloses Finanzierungssystem für sich entwickelt. Zwei intime Porträts über Konflikte des Landlebens, in der Henan-Provinz in Zentralchina und in Sachsen-Anhalt, zeichnen Jordan Schiele's "The Silk and the Flame" und Rosa Hannah Ziegler's "Familienleben". Die Wortgefechte eines schrägen Mutter-Tochter-Paars, das sein Glück in der Kunst oder in der Hoffnung auf baldigen Reichtum sucht, zeigt Yang Mingming's Debüt "Rou Qing Shi" (Girls Always Happy). In "La enfermedad del domingo" (Sunday's Illness) finden eine Mutter und ihre Tochter nach langjähriger Entfremdung zueinander. Henrika Kull porträtiert in "Jibril", ihrem Abschlussfilm an der Filmuniversität Babelsberg, Isolation und Liebe zwischen einer alleinerziehenden Mutter und einem Häftling.

Die argentinische Produktion "Marilyn" und "Tinta Bruta" (Hard Paint) aus Brasilien zeigen Isolation und Wut bei der Selbstfindung ihrer jungen Protagonisten. Einen vermeintlich einfachen Ausweg aus einer verfahrenen Situation finden zwei junge Männer in der Mafia-Geschichte "La terra dell'abbastanza" (Boys Cry). Mit Verantwortung für sich selbst und gegenüber Schutzbefohlenen setzen sich die beiden Teile der Miniserie "Ondes de choc" (Shock Waves) von Lionel Baier und Ursula Meier auseinander.

Nicht zuletzt Reflektionen über Film sind "Mes provinciales" (A Paris Education), der im Studierendenmilieu Pariser Millenials spielt, "Je vois rouge" (I See Red People), in dem Bojina Payanotova ihre Eltern mit möglichen Verbindungen zum bulgarischen Geheimdienst konfrontiert, und "Hotel Jugoslavija", in dem Nicolas Wagnières mit seinem Prinzip von "filmen zum Erhalten und Wiedergewinnen (Retain and Regain)" ein verwaistes Grandhotel zum Zeitzeugen erhebt.

Fließende Grenzen zwischen Realität und Fiktion sind in vier Filmen zu finden: Xiao Mei geht dem Rätsel einer verschwundenen jungen Frau nach. Das düstere Märchen "Koly padayut dereva" (When the Trees Fall) umspannt die verzaubernden und erschreckenden Erfahrungen von drei Frauengenerationen. "Trinta Lumes" (Thirty Souls) inszeniert in einem Hybrid zwischen Spiel- und Dokumentarfilm die galizische Provinz als mythischen Ort für die Lebenden und Toten. Im trügerisch ruhig fließenden Bilderstrom "Horizonti" (Horizon) droht ein Mann nach einer Trennung den Boden unter den Füßen zu verlieren.

Im krassen Kontrast dazu stehen die harten Realitäten zweier Produktionen aus Indien und der Demokratischen Republik Kongo. In "Garbage" durchlebt eine junge Frau einen Alptraum männlicher Gewalt. Den brutalen Alltag der kongolesischen Widerstandskämpfer zeigt "Kinshasa Makambo".

Filmische Dystopie und Allegorie auf die Wirklichkeit ist neben "Yocho" (Foreboding) auch Kim Ki-duk's "Inkan, gongkan, sikan grigo inkan" (Human, Space, Time and Human), in dem Menschen unterschiedlichster Herkunft auf einem Kriegsschiff ein animalisches Bedürfnis nach patriarchaler Beherrschung entwickeln. Aus dem Iran kommt "Hojoom" (Invasion), der mit einer post-apokalyptischen Science Fiction-Welt ohne Sonnenlicht einen beklemmenden Ort erschafft.

Einen Rückblick auf die 25-jährige Ära Castorf an der Berliner Volksbühne wirft "Partisan". Die Konzeptkunst des kanadischen Musikers Chilly Gonzales, selbst gekrönter Präsident des Berliner Underground, ist Thema von "Shut Up and Play the Piano". "MATANGI / MAYA / M.I.A." porträtiert den kontroversen Star zwischen Zuschreibungen der Musik- und Medienindustrie und Selbstverständnis als sri-lankische Widerstandskünstlerin. Die Filmmusik von Dickon Hinchcliffe ("Tindersticks") untermalt die Reise eines jungen Mannes von Kingston nach London in Idris Elba's Regiedebüt "Yardie".

Die neu eingeladenen Filme im Panorama:

"Al Gami'ya" (What Comes Around)
Libanon
Von Reem Saleh
Dokumentarfilm
Weltpremiere

"Až přijde válka" (When the War Comes)
Tschechische Republik
Von Jan Gebert
Dokumentarfilm
Weltpremiere

"La enfermedad del domingo" (Sunday's Illness)
Spanien
Von Ramón Salazar
Mit Bárbara Lennie, Susi Sánchez, Greta Fernández, Miguel Ángel Solá, Richard Bohringer
Weltpremiere

Familienleben (Family Life)
Deutschland
Von Rosa Hannah Ziegler
Dokumentarfilm
Weltpremiere

"Game Girls"
Frankreich
Von Alina Skrzeszewska
Dokumentarfilm
Weltpremiere

"Garbage"
Indien
Von Q
Mit Tanmay Dhanania, Trimala Adhikari, Satarupa Das
Weltpremiere

"Generation Wealth"
USA
Von Lauren Greenfield
Dokumentarfilm
Internationale Premiere

"Genezis" (Genesis)
Ungarn
Von Árpád Bogdán
Mit Anna Marie Cseh, Enikő Anna Illési, Milán Csordás
Weltpremiere

"Hojoom" (Invasion)
Iran
Von Shahram Mokri
Mit Abed Abest, Elaheh Bakhshi, Babak Karimi, Pedram Sharifi, Mehdi Etemad Saied
Internationale Premiere

"Horizonti" (Horizon)
Georgien
Von Tinatin Kajrishvili
Mit George Bochorishvili, Ia Sukhitashvili, Jano Izoria, Soso Gogichaishvili
Weltpremiere

"Hotel Jugoslavija"
Schweiz
Von Nicolas Wagnières
Dokumentarfilm
Europäische Premiere

"Inkan, gongkan, sikan grigo inkan" (Human, Space, Time and Human)
Südkorea
Von Kim Ki-duk Mit Mina Fujii, Jang Keun-suk, Ahn Sung-ki, Lee Sung-jae, Ryoo Seung-bum, Sung Ki-youn, Joe Odagiri
Weltpremiere

"Je vois rouge" (I See Red People)
Frankreich
Von Bojina Panayotova
Dokumentarfilm
Weltpremiere

"Jibril"
Deutschland
Von Henrika Kull Mit Susana Abdulmajid, Malik Adan, Doua Rahal, Emna El-Aouni
Weltpremiere

"Kinshasa Makambo"
Kongo
Von Dieudo Hamadi
Dokumentarfilm
Weltpremiere

"Koly padayut dereva" (When the Trees Fall)
Ukraine
Von Marysia Nikitiuk
Mit Anastasiia Pustovit, Sofia Halaimova, Maksym Samchyk, Mariia Svizhynska, Alla Samoilenko
Weltpremiere

"Land"
Italien
Von Babak Jalali
Mit Rod Rondeaux, Florence Klein, James Coleman, Wilma Pelly
Weltpremiere

"Lemonade"
Rumänien
Von Ioana Uricaru
Mit Mălina Manovici, Steve Bacic, Dylan Scott Smith, Milan Hurduc, Ruxandra Maniu
Weltpremiere

"Marilyn"
Argentinien
Von Martín Rodríguez Redondo
Mit Walter Rodríguez, Catalina Saavedra, Germán de Silva, Ignacio Giménez, Rodolfo García Werner
Weltpremiere

"MATANGI / MAYA / M.I.A."
USA
Von Steve Loveridge
Mit Maya Arulpragasam
Dokumentarfilm
Internationale Premiere

"Mes provinciales" (A Paris Education)
Frankreich
Von Jean Paul Civeyrac Mit Andranic Manet, Corentin Fila, Gonzague Van Bervesselès, Diane Rouxel, Jenna Thiam, Sophie Verbeeck
Weltpremiere

"O processo" (The Trial)
Brasilien
Von Maria Ramos
Dokumentarfilm
Weltpremiere

"Ondes de choc - Journal de ma tête" (Shock Waves - Diary of My Mind)
Schweiz
Von Ursula Meier
Mit Fanny Ardant, Kacey Mottet-Klein, Jean-Philippe Ecoffey, Carlo Brandt, Stéphanie Blanchoud, Jean-Quentin Châtelain
Internationale Premiere

"Ondes de choc - Prénom: Mathieu" (Shock Waves - First Name: Mathieu)
Schweiz
Von Lionel Baier
Mit Maxime Gorbatchevsky, Michel Vuillermoz, Ursina Lardi, Mickael Amman, Adrien Barazzone, Piere-Isaïe Duc, Nastassja Tanner
Internationale Premiere

"Partisan"
Deutschland
Von Lutz Pehnert, Matthias Ehlert, Adama Ulrich
Mit Frank Castorf, Sophie Rois, Kathrin Angerer, Herbert Fritsch, Henry Hübchen, Alexander Scheer
Dokumentarfilm
Weltpremiere

"Rou qing shi" (Girls Always Happy)
China
Von Yang Mingming Mit Nai An, Yang Mingming, Zhang Xianmin, Li Qinqin, Huang Wei, Yuan Li
Weltpremiere

"Shakedown"
USA
Von Leilah Weinraub
Dokumentarfilm
Weltpremiere

"Shut Up and Play the Piano"
Deutschland
Von Philipp Jedicke Mit Chilly Gonzales, Peaches, Leslie Feist, Sibylle Berg, Jarvis Cocker
Dokumentarfilm
Weltpremiere

"The Silence of Others"
USA
Von Almudena Carracedo, Robert Bahar
Dokumentarfilm
Weltpremiere

"The Silk and the Flame"
USA
Von Jordan Schiele
Dokumentarfilm
Weltpremiere

"Styx"
Deutschland
Von Wolfgang Fischer
Mit Susanne Wolff, Gedion Oduor Wekesa
Weltpremiere

"La terra dell'abbastanza" (Boys Cry)
Italien
Von Damiano D'Innocenzo, Fabio D'Innocenzo
Mit Matteo Olivetti, Andrea Carpenzano, Milena Mancini, Max Tortora, Luca Zingaretti
Weltpremiere

"Tinta bruta" (Hard Paint)
Brasilien
Von Marcio Reolon, Filipe Matzembacher
Mit Shico Menegat, Bruno Fernandes, Guega Peixoto, Sandra Dani, Frederico Vasques
Weltpremiere

"Trinta Lumes" (Thirty Souls)
Spanien
Von Diana Toucedo
Mit Alba Arias, Samuel Vilariño
Weltpremiere

"Xiao Mei"
Taiwan
Von Maren Hwang
Mit Chen Yi-Wen, Liu Kuan-Ting, Na Dow, Wu Chien-Ho, Yin Shin, Laurence Chiu, Chang Shao-Huai, Samantha Ko, Wu Kang-Jen, Jao Cincin
Weltpremiere

"Yardie"
Großbritannien
Von Idris Elba
Mit Aml Ameen, Shantol Jackson, Stephen Graham, Fraser James, Sheldon Shepherd, Everaldo Creary
Europäische Premiere



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.