Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
V.l.n.r.: Stine Helgeland (Head of Department...airs)
V.l.n.r.: Stine Helgeland (Head of Department Communications, Strategic Insight and International Relation, NFI), Sindre Guldvog (CEO, NFI), Trine Skei Grande (Minister of Culture, Norway), Dieter Kosslick (Director Berlin International Film Festival), Marit Reutz (Chairman, NFI), Matthijs Wouter Knol (Director EFM) und Bj rn Erik Brustad (Senior Adviser, Norwegian Ministry of Foreign Affairs)
© Lia Darjes / European Film Market 2018

Berlinale 2019: Norwegen wird "Country in Focus" beim EFM

Plattform für Filmschaffende

Norwegen wird 2019 "Country in Focus" beim European Film Market (EFM) der 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin sein. Das EFM-Programm "Country in Focus" wurde 2017 ins Leben gerufen und möchte die Filmindustrie sowie das Filmschaffen eines Landes umfassend vorstellen und ihm eine besondere Plattform bieten.

Im kommenden Jahr werden beim EFM norwegische Filmschaffende und norwegisches Filmschaffen unter unterschiedlichen Aspekten präsentiert. Das Schwerpunktprogramm wird zahlreiche Möglichkeiten bieten, sich mit norwegischen Produzenten, Distributoren, Investoren und Kreativen zu vernetzen sowie norwegische Produktionen kennenzulernen. "Norway in Focus" wird vom Norwegischen Filminstitut unterstützt und findet im Zeichen der deutsch-norwegischen Partnerschaft statt. In beiden Ländern soll der Austausch in Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Technologie vertieft werden.

"Das norwegische Kino hat eine lange Tradition bei der Berlinale, und zahlreiche Auszeichnungen zeugen vom Erfolg des norwegischen Filmschaffens. Mit Norwegen wird in unserem 'Country in Focus'-Programm nach Mexiko und Kanada nun erstmals ein europäisches Land ins Zentrum gerückt. Wir freuen uns, die Kooperation mit Norwegen auf diesem Wege weiter auszubauen", kommentiert Berlinale-Direktor Dieter Kosslick.

"Mit großer Freude geben wir bekannt, dass Norwegen 2019 beim European Film Market 'Country in Focus' sein wird. Die Gelegenheit, norwegische Filme und auch norwegische Künste und Kultur im Allgemeinen zu präsentieren und zu bewerben, begeistert mich", so die norwegische Kulturministerin Trine Skei Grande.

Sindre Guldvog, CEO des Norwegischen Filminstitutes: "Es ist eine große Ehre, 2019 als "Country in Focus" eingeladen zu sein. Das Fokus-Programm dient norwegischen Filmschaffenden als wichtige, globale Leistungsschau und ermöglicht ihren Inhalten, weltweit neue Zuschauer zu erreichen. Das norwegische Kino blickt auf eine langjährige Beziehung mit der Berlinale und dem EFM zurück und wir freuen uns, diese Beziehung als 'Country in Focus' weiter zu stärken. Der Fokus unterstreicht außerdem, dass 2019 ein wichtiges Jahr für norwegische Künste in Deutschland ist, denn Norwegen ist im Oktober nächstes Jahr auch Gastland der Frankfurter Buchmesse."

EFM-Direktor Matthijs Wouter Knol: "Die norwegische Präsenz ist von Anfang an entscheidend gewesen für die Entwicklung des EFM, mit vielen Filmen und in den letzten Jahren auch Serien, die beim Markt vorgestellt wurden. Die internationale Perspektive Norwegens auf die Filmindustrie und die vielen Möglichkeiten, die das Land der internationalen Filmbranche zu bieten hat, machen Norwegen zu einem spannenden Partner für den EFM. Wir freuen uns auf die inhaltliche Gestaltung des Programms, das ab November im Detail kommuniziert wird."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.