Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
TATORT Freies Land mit Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl
TATORT Freies Land mit Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl
© BR /Claussen + Putz Filmproduktion GmbH / Hendrik Heiden

TATORT: "Freies Land"

Heute Abend ermittelt Team München

"Wir zwei jenseits der S-Bahn. Wann war’n mir des schon mal?", fragt Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) Ivo Batic (Miroslav Nemec), als der zögert, die sechs Stunden gemeinsame Autofahrt hin und zurück nach Traitach auf sich zu nehmen. Die Spur im Fall des tot aufgefundenen Florian Berg führt ins gefühlte Nirgendwo, einen heruntergekommenen Ort im niederbayrischen Grenzgebiet, wo auf einem alten Hof eine Gruppe Menschen zusammen lebt, die sich von der Bundesrepublik losgesagt und ihr Land zum eigenen Staatsgebiet erklärt hat. Unter ihrem Anführer Ludwig Schneider (Andreas Döhler) betreiben die "Freiländer" ein Call-Center, in dem jeder Deutsche fachkundig Rat und Unterstützung bekommt, der mit Behörden "der so genannten Bundesrepublik" Ärger hat.

Zu den Freiländern gehören unter anderem die alleinerziehende Lene (Anja Schneider) mit ihrer blinden Tochter Maria (Vreni Bock), Roland (Thorsten Kron), Klaus (Simon Zagermann), sowie Gustl mit seinen Söhnen Luis (Sebastian Griegel) und Max (Ben Münchow). Auch der tote Florian gehörte den Freiländern an. Er war für die Buchhaltung zuständig, bis er sich mit Ludwig heftig zerstritt und zurück zu seiner Mutter nach München ging. Diese fand den Sohn bald darauf mit aufgeschnittenen Pulsadern in der Badewanne. Nicht gefunden wurde die Tatwaffe. Die Mutter beschuldigt Ludwig und seine Leute. Aber wenn Florian den Freiländern im Weg war und diese einen Mord wie Selbstmord aussehen lassen wollten, wieso wurde dann die Tatwaffe nicht entsprechend am Tatort deponiert?


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.