Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Keith Carradine in The Big Bang Theory
Keith Carradine in The Big Bang Theory

Filmfestival Oldenburg ehrt Keith Carradine

Stern auf dem OLB-Walk of Fame

Mit Academy Award-Gewinner Keith Carradine ehrt das Internationale Filmfest Oldenburg einen der großen Charakterdarsteller Hollywoods, der seit den frühen Siebzigern in Kino- und zuletzt auch TV-Rollen fasziniert. Hauptrollen in Filmen wie Alan Rudolph's "Welcome to L.A." von 1976, Ridley Scott's "The Duellists" von 1977 und Louis Malle's "Pretty Baby" von 1978 absolvierte er, bevor er 30 Jahre alt war. Seinen Oscar gewann Carradine 1976 für den "Besten Song", sein "I'm Easy" aus Robert Altman's "Nashville", mit dem er seine eigene Rolle des Tom Frank noch ein Stück intensiver gemacht hat.

Im Fernsehen spielte er Rollen in einigen der besten Serien jüngerer Zeit, darunter in "Dexter" als Special Agent Frank Lundy, als Lou Solverson in "Fargo" und den Präsidenten der USA in "Madam Secretary".

Keith Carradine wird seinen Stern auf dem OLB-Walk of Fame gemeinsam mit Karin Katerbau, Vorstandsmitglied der OLB, und Festivalleiter Torsten Neumann im festlichen Rahmen enthüllen. Neben Joanna Cassidy, Deborah Kara Unger, Nicolas Cage und Stacy Keach wird er dann in einer Reihe mit denkwürdigen Gästen des Festivals und der Stadt stehen.

Zum 25. Jubiläum des Internationalen Filmfest Oldenburg bekommt der OLB-Walk of Fame zudem seine eigene Auszeichnung. Diese ist mit besonderem Service für alle Kinofans verbunden: Per Smartphone lassen sich über einen weiteren innovativen Stern Informationen zu allen Preisträgern anzeigen, die hier seit der Einweihung der beliebten Starpromenade im Jahr 2007 verewigt worden sind.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.