Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
The Fine Thread of Deviation
The Fine Thread of Deviation
© Evan Calder Williams und Anne Low

14. Berlinale Forum Expanded: Neue Räume, mehr Zeit

Frage nach Werten

Das 14. Forum Expanded der Berlinale bezieht sein neues Zuhause: Im silent green Kulturquartier wird mit der seit 2006 jährlich stattfindenden Gruppenausstellung ein neuer Berliner Ausstellungsort eröffnet. Die 1600 Quadratmeter große, unterirdisch gelegene Betonhalle auf dem Gelände des ehemaligen Krematoriums Wedding dient in Zukunft vorrangig Film- und Videoausstellungen sowie Konzerten und Konferenzen.

Erweitert wird die Gruppenausstellung auf die Galerie Ebensperger Rhomberg und das Luxoom Lab, die sich beide auf dem gleichen Gelände befinden. Erstmals wird die Dauer der Gruppenausstellung über den Zeitraum der Berlinale vom 7. bis 17. Februar hinaus bis zum 9. März verlängert. Das Eröffnungsdatum ist der 6. Februar.

Das diesjährige Thema "ANTIKINO (The Siren’s Echo Chamber)" befragt zeitgenössische Wertesysteme des Kinos und eröffnet eine Diskussion der veränderten Beziehung zwischen bewegtem Bild und gelebtem Leben. Ein mythologisches Thema — der Gesang der Sirenen und die Odyssee — wird in eine Gegenwart transponiert, die von Migration, Displacement und den Schatten der Kolonialgeschichte ebenso gezeichnet ist wie durch die affektiven Feedback-Loops, denen wir nicht nur in den sozialen Medien ausgesetzt sind. "ANTIKINO" untersucht verschiedenste Auswege aus der Echokammer.

Zu den bisher ausgewählten Künstlern zählen Coco Fusco, Laura Horelli, Karrabing Film Collective, Mpumelelo Mcata und Perivi Katjavivi, Paul und Damon McCarthy, Shelly Silver, Catherine Sullivan, Evan Calder Williams und Anne Low sowie Ala Younis. Die vollständige Liste der teilnehmenden Künstler und Filmemacher wird in einer weiteren Pressemitteilung bekannt gegeben.

SAVVY Contemporary präsentiert im Rahmen von Forum Expanded eine Ausstellung von Ritu Sarin und Tenzing Sonam: "Shadow Circus", kuratiert von Natasha Ginwala und Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, eröffnet am 7. Februar und ist bis zum 10. März zu sehen.

Die Kuppelhalle des silent green wird während der Berlinale zum Werkstattkino umgebaut. Hier werden alle Programme des Forum Expanded sowie eine Auswahl von Filmen des Forums gezeigt. Im Anschluss an jede Vorführung gibt es Zeit für ausführliche Diskussionen mit Filmemachern und zusätzlich geladenen Gästen. Am 14. Februar findet hier wie in jedem Jahr das Think Film-Symposium "Archival Constellations" statt.

MARS, das Café des silent green Kulturquartiers, wird während der gesamten Ausstellungsdauer für Verpflegung sorgen. Ein weiterer Ausstellungsort ist wieder der Marshall McLuhan Salon der Botschaft von Kanada. Filmvorführungen finden im Kino Arsenal sowie in anderen Spielstätten des Forums statt.

Das 14. Forum Expanded wird von Stefanie Schulte Strathaus (Leitung), Anselm Franke, Maha Maamoun und Ulrich Ziemons kuratiert.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.