Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
100 Dinge - Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer
100 Dinge - Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer
© Warner Bros.

Ein sprechender Elefant und TKKGs Anfänge

FFA vergibt 1,9 Mio. Euro für Verleih- und Video-Förderung

Die Kommission für Verleih-, Vertriebs- und Videoförderung der Filmförderungsanstalt (FFA) hat in ihrer dritten Sitzung des Jahres insgesamt 1,9 Millionen Euro bewilligt. Mit 902 000 Euro Verleihförderung sowie Medialeistungen in Höhe von 700 000 Euro wird der Kinostart von sechs Filmen unterstützt. Die Herausbringung von sieben Filmen auf Disc und über Video on Demand-Dienste wird mit 338 725 Euro gefördert.

Am 4. Juli startet mit FFA-Förderung "Traumfabrik" in den Kinos, eine Liebesgeschichte in den Kulissen der DEFA vor dem Hintergrund des Mauerbaus mit Emilia Schüle und Dennis Mojen. Für die allerjüngsten Filmfans kommt am 1. August der sprechende Elefant Benjamin Blümchen auf die Leinwand, und die etwas Älteren können ab dem 6. Juni erfahren, wie die Jugenddetektive von TKKG zusammengefunden haben.

Weitere Verleihförderung erhalten die Kinostarts von "Cleo", dem phantasievollen Spielfilmdebüt des preisgekrönten Kurzfilmregisseurs Erik Schmitt ("Nashorn im Galopp") sowie des DDR-Dramas "Und der Zukunft zugewandt" von Bernd Böhlich mit Alexandra Maria Lara in der Hauptrolle.

Video-Förderung erhalten unter anderem die Komödie "100 Dinge" mit Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz, die 1,4 Millionen Zuschauer ins Kino lockte, der Schocker "Abgeschnitten" von Christian Alvart oder der ungewöhnliche Jugendfilm "Mia und der weiße Löwe".

Die nächste Sitzung der Kommission für Verleih-, Vertriebs- und Videoförderung findet am 27. Juni 2019 statt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.