Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Gundermann - Alexander Scheer
Gundermann - Alexander Scheer
© Pandora Film

Vier deutsche Filme mit Chancen auf Europas Krone

46 Spielfilme im Rennen des Europäischen Filmpreises

Die European Film Academy hat die diesjährige Vorauswahl für die European Film Awards bekannt gegeben. 46 Titel kommen für eine oder mehrere Nominierungen 2019 in Frage. Insgesamt sind 31 europäische Länder vertreten.

Zu den deutschen Beiträgen, die sich Hoffnung auf den Europäischen Filmpreis machen können, gehören "Alles ist gut" von Eva Trobisch, "Gundermann" von Andreas Dresen, "Ich war zuhause, aber" von Angela Schanelec und "Systemsprenger" von Nora Fingscheidt sowie neun Co-Produktionen mit deutscher Beteiligung.

Die Filme wurden von einem Komitee ausgewählt, das aus dem EFA-Vorstand und folgenden eingeladenen Experten bestand: Giorgio Gosetti (Festivalkurator/Italien), Paz Lazaro (Festivalkuratorin/Spanien), Kathrin Kohlstedde (Festivalkuratorin/Deutschland), Mary Nazari (Kinobetreiberin/Russland), Edvinas Pukšta (Festivalkurator/Litauen) und Agathe Valentin (Filmhändlerin/Frankreich).

In den kommenden Wochen stimmen die über 3600 Mitglieder der European Film Academy über die Nominierungen in den Kategorien Bester Europäischer Film, Regisseur, Schauspielerin, Schauspieler und Drehbuch ab. Die Nominierungen werden am 9. November im Rahmen des Europäischen Filmfestivals in Sevilla bekannt gegeben. Eine achtköpfige Jury wird außerdem die Preisträger in den Kategorien Europäische Kamera, Schnitt, Produktionsdesign, Kostüm, Maske, Filmmusik, Sound Design und Visual Effects auswählen.

Die Verleihung der 32. European Film Awards mit Bekanntgabe der Preisträger wird am 7. Dezember in Berlin stattfinden.

Hier die Liste der 46 nominierten Filme:

"Imi este indiferent daca in storie vom intra ca barbari"
(Mir ist es egal, wenn wir als Barbaren in die Geschichte eingehen")
Rumänien
Radu Jude

"Kiz Kardeseler"
("Eine Geschichte von drei Schwestern")
Türkei
Emin Alper

"La Noche de 12 anos"
("Eine zwölfjährige Nacht")
Spanien
Alvaro Brechner

"Hvitur, hvitur dagur"
("Ein weißer, weißer Tag")
Island
Hlynur Pálmason

"Alles ist gut"
Deutschland
Eva Trobisch

"Da chven vitsekvet"
("Und dann tanzten wir")
Schweden
Levan Akin

"Rossz versek"
("Böse Gedichte")
Ungarn
Gábor Reisz

"Abinha"
("Bohnenstange")
Russland
Kantemir Balagov

"Eynayim Sheli"
("Gefesselt")
Israel
Yaron Shani

"Kler"
("Klerus")
Polen
Wojciech Smarzowski

"Dafne"
Italien
Federico Bondi

"Dirty God"
Niederlande
Sacha Polak

"O que arde"
("Feuer wird kommen")
Spanien
Laxe Oliver

"Grace à dieu"
("Gelobt sei Gott")
Frankreich
Francois Ozon

"Gospod postoi, imeto i'e Petrunija"
("Gott existiert, ihr Name ist Petrunija")
Nordmazedonien
Teona Stuger Mitevska

"Gundermann"
Deutschland
Andreas Dresen

"High Life"
Frankreich
Claire Denis

"Evge"
("Heimwärts")
Ukraine
Narima Aliev

"Ich war zuhause, aber"
Deutschland
Angela Schanelec

"It Must Be Heaven"
Frankreich
Elia Suleiman

"Joy"
Österreich
Sudabeh Mortezai

"Podbrosy"
("Springer")
Russland
Ivan Tverdowsky

"Dolor y gloria"
("Leid und Herrlichkeit")
Spanien
Pedro Almodóvar

"Les miserables"
Frankreich
Ladj Ly

"Little Joe"
Östereich
Jessica Hausner

"Mr. Jones"
Polen
Agnieszka Holland

"Olegs"
Lettland
Juris Kursietis

"La paranza dei bambini"
("Der Bund der Kinder")
Italien
Claudio Giovannesi

"Portrait de la jeune fille en feu"
("Bildnis einer brennenden jungen Dame")
Frankreich
Céline Sciamma

"Dronnigen" ("Herzkönigin")
Dänemark
May el-Touhky

"Sibel"
Türkei
Çagla Zencirci & Guillaume Giovanetti

"Danmarks Sonner"
("Söhne Dänemerks")
Dänemark
Ulaa Salim

"Sorry We Missed You"
Großbritannien
Ken Loach

"Savovi"
("Stiche")
Serbien
Miroslav Terzic

"Synonymes"
Frankreich
Nadav Lapid

"Systemsprenger"
Deutschland
Nora Fingscheidt

"Tel Aviv on Fire"
Luxemburg
Sameh Zoabi

"The Favorite"
Großbritannien
Yorgos Lanthimos

"El Reino"
("Die Herrschaft")
Spanien
Rodrigo Sorogoyen

"Il traditore" ("Der Verräter")
Italien
Marco Bellocchio

"La gomera"
("Die Dickköpfe")
Rumänien
Corneliu Porumboiu

"Fiore gemello" ("Zwillingsblume")
Italien
Laura Luchetti

"Wilkolak"
("Werwolf")
Polen
Adrian Panek

"Yesterday"
Großbritannien
Danny Boyle

"Le jeune Ahmed"
("Der junge Ahmed")
Belgien
Jean-Pierre Dardenne & Luc Dardenne

"Double vies"
("Zwischen den Zeilen")
Frankreich
Olivier Assayas


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.